Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Gegnercheck: Mit Wunderlich nach Meppen

Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln

17.10.2019

Die Länderspielpause ist vorüber: Für die Viktoria steht das nächste Pflichtspiel auf dem Programm. Am Montagabend sind die Höhenberger beim SV Meppen zu Gast. Mit dabei sein werden dann auch wieder der Viktoria-Kapitän Mike Wunderlich und Torhüter Daniel Mesenhöler. Beide stehen nach ihren Verletzungen wieder zur Verfügung.

Die aktuelle Lage:

In der Länderspielpause testeten die Meppener – genau wie die Viktoria – gegen den 1.FC Köln. Allerdings gegen die U 21 vom FC. Nach 90 Minuten konnte Meppen das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Das letzte Drittliga-Spiel am 5. Oktober gegen den F.C. Hansa Rostock ging allerdings verloren. 2:1 mussten sich die Emsländer bei der Kogge geschlagen geben. Drei Tage davor konnten die Meppener im Nachholspiel mit 3:1 beim MSV Duisburg gewinnen. So steht die Mannschaft von Cheftrainer Christian Neidhart aktuell mit vier Siegen, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen auf dem 13. Tabellenplatz der 3. Liga.

Die personelle Situation:

Insgesamt hat der Kader des SV Meppen mit 26 Spielern eine normale Größe. Mit Willi Evseev (vom F.C. Hansa Rostock) und Julius Düker (vorher SC Paderborn) hat sich der Verein beispielsweise für die Saison mit Spielern verstärkt, die schon in höheren Ligen gespielt haben. Mit Nick Proschwitz (nach Braunschweig) und Nico Granatowski (zum VfL Osnabrück) haben die Emsländer aber auch Spieler verloren, die vorher zur Stammformation gehörten.

Spieler im Fokus - Erik Domaschke:

Torhüter Erik Domaschke steht bereits seit dem Jahr 2017 beim SV Meppen zwischen den Pfosten. Für die Meppener bestritt er bisher 78 Spiele in der 3. Liga und vier Partien im Pokal. Und auch in dieser Saison stand er bislang an allen elf Spieltagen im Kasten. Bevor er nach Meppen wechselte, hatte der heute 33-Jährige unter anderem bei Rot-Weiß Erfurt, RB Leipzig, Wehen Wiesbaden und Bayer Leverkusen einen Vertrag.

Der Trainer:

Seit Juli 2013 ist Cheftrainer Christian Neidhart in Meppen im Amt. Der 51-Jährige, früher selbst Spieler beim VfL Osnabrück, dem VfB Oldenburg und dem BV Cloppenburg, ist mittlerweile gar nicht mehr bei den Norddeutschen wegzudenken. Denn er steht bereits seit 242 Punktspielen an der Seitenlinie des SV Meppen. Neben Trainer Christian gibt es einen weiteren Fußballer in der Neidhart-Familie: Sohn Nico. Der spielt allerdings beim Ligakonkurrenten F.C. Hansa Rostock. 

Bisherige Bilanz:

Die Partie zwischen dem SV Meppen und Viktoria Köln am Montagabend ist eine echte Premiere. Noch nie standen sich beide Teams in einem Meisterschafts- oder Pokalspiel gegenüber.

Die Partie in den Medien: 

Anpfiff der Partie am Montag ist um 19:00 Uhr in der Hänsch Arena. Die Begegnung wird live bei Magenta Sport zu sehen sein. Außerdem werden die Anhänger der Viktoria über Facebook, Instagram, Twitter und YouTube auf dem Laufenden gehalten. Live dabei sind auch die Hörer von Radio Viktoria. Das Vereinsradio der Höhenberger ist über den Webplayer auf der Homepage von Viktoria Köln zu empfangen. Viktoria – Das V steht für Vussball! Eintrittskarten für die nächsten Heimspiele der Viktoria sind im Online-Ticketshop, in der Geschäftsstelle am Stadion und in den bekannten Vorverkaufsstellen (bitte beachten Sie die jeweiligen Öffnungszeiten) erhältlich.


Social Media

Volge uns auf Social Media!