Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Zweimal Remis – jetzt direkter Vergleich

Foto: Peter Ciper/Viktoria Köln

23.09.2019

Ob Viktoria Köln oder der FSV Zwickau – beide Teams durften sich am Wochenende über einen Punktgewinn freuen. Viktoria erkämpfte am Samstag vor heimischer Kulisse ein 0:0 gegen den Aufstiegsaspiranten aus Braunschweig, Zwickau erreichte am Sonntag nach 0:1-Pausenrückstand noch ein 1:1 beim FC Hansa Rostock. Am 28. September empfängt der FSV im Zwickauer Stadion nun die Mannschaft aus Köln-Höhenberg.

„Wir sind zufrieden, auswärts einen Punkt zu holen“, freute sich FSV-Spieler Fabio Viteritti nach der Sonntags-Partie in Rostock am Mikrofon von Magenta Sport. Der Torschütze zum Ausgleichstreffer jubelte: „Heute hat’s mal wieder geklappt.“ Joe Enochs, der Cheftrainer der Sachsen, zeigte sich bei Magenta Sport ebenfalls zufrieden: „Wenn wir die Leistung gerade in der zweiten Halbzeit sehen, ist es glaube ich ein gerechtes Unentschieden.“

Ähnlich war die Stimmung bei Pavel Dotchev nach dem 0:0 gegen Eintracht Braunschweig. „Es war wirklich so, dass wir uns in der ersten Halbzeit sehr schwer getan haben“, so der Viktoria-Cheftrainer nach der Partie. Der 53-Jährige fuhr fort: „In der zweiten Halbzeit haben wir mehr Struktur gehabt, mehr Kontrolle über den Ball und den Gegner. Ich glaube, dass das Unentschieden aufgrund der zwei unterschiedlichen Halbzeiten in Ordnung war.

Viktoria – Das V steht für Vussball!

Eintrittskarten für die Heimspiele der Viktoria sind im Online-Ticketshop, in der Geschäftsstelle am Stadion und in den bekannten Vorverkaufsstellen (bitte beachten Sie die jeweiligen Öffnungszeiten) erhältlich.


Social Media

Volge uns auf Social Media!