Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Großaspach vs. Viktoria: gegenseitige Achtung

Foto: Peter Ciper/Viktoria Köln

23.08.2019

Am Samstag um 14.00 Uhr wird es für den FC Viktoria Köln wieder ernst. Die Mannschaft von Cheftrainer Pavel Dotchev tritt bei der SG Sonnenhof Großaspach an. Vor der Partie in der mechatronik Arena überschütteten sich die konkurrierenden Teams mit gegenseitiger Anerkennung.

Oliver Zapel, Coach von Großaspach, sah eine gute Trainingswoche seines Teams. Darüber hinaus könnte er auf zwei neue Akteure zugreifen, die erst unter der Woche verpflichtet wurden: Abwehrspieler Ken Gipson (vorher Sandhausen) und Mittelfeld-Neuzugang Panagiotis Vlachodimos (zuletzt Nîmes Olympique).

Die Kölner schätzt er stark ein. „Beinahe hätte ich gesagt, das ist der typische Dotchev-Fußball. Das meine ich überhaupt nicht negativ, sondern im Gegenteil, das sage ich voller Respekt. Der Pavel hat es hingekriegt, dieser Mannschaft insbesondere im Spiel mit dem Ball eine deutliche und klare Handschrift zu verleihen“, so Zapel.

Auf einer Pressekonferenz vor dem Spiel fuhr der Trainer der Gastgeber fort: „Das wird eine große Kunst sein, diese Offensivpower einzudämmen, immer wieder auch Lösungen zu finden, um ihr Anlaufverhalten zu überwinden. Das alles haben wir zwar trainiert, aber ich denke, dass wir da über 95 Minuten hellwach sein müssen.“

Und auch auf Seiten der Höhenberger weiß man durchaus um die Stärken der Großapacher. „Das ist ein sehr unangenehmer Gegner“, so Viktorias Sportvorstand Franz Wunderlich. „Aber ich denke, auch da spielen wir auf Augenhöhe und wir werden unsere Möglichkeiten kriegen. Aber es wird sicherlich keine leichte Aufgabe.“

Mittelfeldmann Simon Handle sieht das ähnlich. „Das wird sicher wieder ein schweres Spiel“, sagt der 26-Jährige. Dennoch gehe er mit seinen Teamkollegen optimistisch in die Partie. „Ich denke, wir sind ganz gut vorbereitet und wollen uns die Punkte, die wir gegen Unterhaching nicht mitgenommen haben, auf jeden Fall mitnehmen.“

Viktoria – Das V steht für Vussball!

Eintrittskarten für die Drittliga-Heimspiele vom FC Viktoria Köln sind im Online-Ticketshop, in der Geschäftsstelle am Stadion und in den bekannten Vorverkaufsstellen (bitte beachten Sie die jeweiligen Öffnungszeiten) erhältlich.


Social Media

Volge uns auf Social Media!