Aktuelles

U 19: Heimsieg gegen den FC Schalke 04

Foto: Viktoria Köln

21.08.2019

Der FC Viktoria Köln erkämpft am 3. Spieltag den ersten Sieg in der A-Junioren-Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Kohler setzte sich am Mittwochabend vor knapp 200 Zuschauern in Köln-Chorweiler mit 1:0 (1:0) gegen den FC Schalke 04 durch.

Die Anfangsphase gehörte den Gästen aus Gelsenkirchen. Den Viktorianern gelang es erst nach zehn Minuten, mit eigenen Aktionen zu glänzen. Klare Tormöglichkeiten sprangen für beide Teams zunächst nicht heraus. Doch das sollte sich ändern. In der 18. Minute köpfte der Schalker Joselpho Barnes nach einem Eckball links knapp neben das Kölner Gehäuse. Elf Minuten später fischte Viktoria-Keeper Maximilian Ueing einen Freistoß von Can Bozdogan aus der linken Ecke. In der 32. Minute kamen dann die Kölner gefährlich vor das Gelsenkirchener Tor. Robin Bird wurde im Strafraum zu Fall gebracht, sodass es Elfmeter gab. Der Gefoulte trat selbst zum Strafstoß an und verwandelte ihn links oben im Eck des Schalker Gehäuses. Damit stand es 1:0 für die Viktoria! In der Folge verstärkten die Gäste deutlich den Druck. Aber etwas Zählbares sprang bis zur Pause nicht dabei heraus.  

In der zweiten Hälfte spielte das spielstarke Schalker Team weiter nach vorne. Die erste Torgelegenheit hatte allerdings der FC Viktoria Köln. Dennis Oduro marschierte über das gesamte Spielfeld und wurde erst bei seinem Torschuss entscheidend gestört (48.). Drei Minuten danach prüfte Stanislav Fehler den Kölner Keeper mit einem 16-Meter-Schuss. Doch Ueing lenkte das Leder über die Latte. Weitere Möglichkeiten des Gelsenkirchener Bundesliga-Nachwuchses folgten, allerdings so richtig gefährlich wurde es für die Viktorianer nicht. In der 67. Minute sorgte Cihat Topatan mit einem Distanzschuss endlich wieder für ein wenig Entlastung seitens der Gastgeber, die in der Zwischenzeit reichlich Zement angerührt hatten. In der 75. Minute hatte Bird noch einmal eine gute Möglichkeit für die Kölner, allerdings verzog er den Ball freistehend. Mit großem Kampf brachten die Einheimischen den Erfolg schließlich über die Zeit. Damit war der erste Saisonsieg perfekt.

Viktoria – Das V steht für Vussball!

 

 


Social Media

Volge uns auf Social Media!