Aktuelles

Viktoria vs. SpVgg: Für wen geht es nach oben?

Steffen Lang (li.) beim Jubeln (Foto: Peter Ciper/Viktoria Köln)

12.08.2019

Wenn sich am Samstag um 14.00 Uhr der FC Viktoria Köln und die SpVgg Unterhaching gegenüberstehen, kommt es zum direkten Aufeinandertreffen zwischen zwei Teams aus dem oberen Tabellendrittel. Denn bei dem Duell im Sportpark Höhenberg stehen sich der Tabellensechste und –fünfte gegenüber. Die Stimmung in beiden Lagern ist entsprechend gut.

„Ich finde, für einen Aufsteiger war das ein gelungener Start“, sagt Viktoria-Verteidiger Steffen Lang. Er fährt fort: „Sieben Punkte aus vier Spielen, darüber hinaus haben wir guten Fußball gespielt. Es wäre aber sogar noch mehr drin gewesen. Gegen Halle hätten wir durchaus einen Punkt verdient gehabt.“ Ähnliches ist aus Unterhaching zu hören. „Wir können mit der Punkteausbeute aus den ersten vier Spielen sehr zufrieden sein“, sagt Hachings Cheftrainer Claus Schromm. „Wobei man auch sagen muss, dass die ersten drei Spiele auch anders hätten ausgehen können. In Kaiserslautern, gegen Würzburg und in Uerdingen war zwischen null und neun Punkten alles möglich. Beim Sieg gegen Rostock haben wir eine richtig gute und souveräne Leistung meiner Mannschaft gesehen.“

Somit darf man gespannt sein, wie das Aufeinandertreffen zwischen den beiden Tabellennachbarn am Wochenende endet. Sollte es einen Sieger geben, winkt für diesen auf alle Fälle ein weiterer Sprung nach oben.

Viktoria – Das V steht für Vussball!

Eintrittskarten für das Drittliga-Heimspiel vom FC Viktoria Köln gegen die SpVgg Unterhaching sind im Online-Ticketshop, in der Viktoria-Geschäftsstelle am Stadion und in den bekannten Vorverkaufsstellen (bitte beachten Sie die jeweiligen Öffnungszeiten) erhältlich.


Social Media

Volge uns auf Social Media!