Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Noch mehr Frische für die 3. Liga

Foto: DFB

18.07.2019 Der Markenauftritt der 3. Liga ist pünktlich zur neuen Saison einer Auffrischung unterzogen worden. Ein modernisiertes Logo, feste Leitsätze und eine klare Zielsetzung für die Liga bilden die Eckpunkte der überarbeiteten Ausrichtung. Der Rahmen dafür wird durch den laufenden Strategieprozess der 3. Liga vorgegeben, an dem sich neben Experten des DFB und des Internationalen Fußball-Instituts auch viele Vertreter der 20 Drittligisten aktiv beteiligen und der in den vergangenen Monaten intensiv vorangetrieben wurde.  Übergeordnetes Ziel ist die nachhaltige Weiterentwicklung und Konkurrenzfähigkeit der 3. Liga, die als Basis im deutschen Profifußball gestärkt und als Heimat für Herausforderer und Innovationen positioniert werden soll. Peter Frymuth, als DFB-Vizepräsident Spielbetrieb und Fußballentwicklung für die 3. Liga zuständig, sagt: „Die 3. Liga hat sich seit ihrer Gründung vor elf Jahren sehr positiv entwickelt. Wir wollen und müssen die Bedingungen aber weiter verbessern, damit die Liga für die Zukunft gut aufgestellt ist. Vorrangigste Herausforderungen sind dabei, die 3. Liga finanziell zu stabilisieren, die wirtschaftliche Lücke zur 2. Bundesliga nicht größer werden zu lassen und die Klubs auf dem Weg zu unterstützen, ein stabileres Fundament aufzubauen. Dabei soll der Strategieprozess helfen und darum sind die interessierten Klubs darin fest eingebunden.“ Im Zuge der Weiterentwicklung wurde der Markenauftritt der 3. Liga überarbeitet. Eine der wichtigsten Veränderungen: Das offizielle Logo der 3. Liga ist für den medienübergreifenden Einsatz optimiert worden und präsentiert sich der Identität der 3. Liga folgend kantiger. Das Leitmotto lautet unverändert „Zeigt’s uns“. Vom ergänzenden Claim „Wer Dritter ist, will Erster werden“ hat sich die 3. Liga hingegen verabschiedet. Stattdessen haben die im Strategieprozess beteiligten Vertreter von DFB und Vereinen gemeinsam Liga-Leitsätze erarbeitet und die Fans darüber auf den offiziellen Social-Media-Kanälen der 3. Liga bei Instagram und Twitter abstimmen lassen. Herausgekommen sind 3 mal 3 Stärken der 3. Liga: • Die 3. Liga ist Profifußball zum Anfassen! • Die 3. Liga ist nicht perfekt, aber perfekt für wahre Fans! • Die 3. Liga ist sportlich unberechenbar! • Die 3. Liga ist eine Heimat für Fußball-Romantiker! • Die 3. Liga ist Fußball pur! • Die 3. Liga ist authentisch und einfach geil! • Die 3. Liga ist harte Arbeit, volle Hingabe und pure Leidenschaft! • Die 3. Liga bietet Entwicklungsmöglichkeiten! • Die 3. Liga ist im deutschen Fußball unverzichtbar! Zudem haben die Fans einen 3. Hashtag für die 3. Liga gewählt: #fu3ball wird #3Liga und #zeigtsuns ab sofort ergänzen.

Die 3. Liga startet am Freitag in ihre zwölfte Saison. Das Eröffnungsspiel bestreiten der TSV 1860 München und SC Preußen Münster (ab 19 Uhr). Magenta Sport überträgt alle 380 Partien live. Die ARD und ihre Dritten Programme zeigen 86 Livespiele im frei empfangbaren Fernsehen, jeweils samstags. Darunter wird gleich zum Auftakt die Partie vom FC Viktoria Köln beim F.C. Hansa Rostock um 14.00 Uhr sein: Der NDR und MDR übertragen – genau wie Magenta Sport – live. Im Anschluss gibt es das erste große Saison-Highlight in der ARD: Das Duell zwischen dem 1. FC Magdeburg und Eintracht Braunschweig wird am Samstag ab 17.45 Uhr live im Ersten übertragen.

(dfb/vk) Viktoria – DasV steht für Vussball! Tickets für die Viktoria-Partie am 20. Juli beim F.C. Hansa Rostock gibt es für die Fans der Höhenberger an der Gäste-Tageskasse am Ostseestadion. Eintrittskarten für die ersten Drittliga-Heimspiele der Viktoria sind im Online-Ticketshop, in der Geschäftsstelle am Stadion und in den bekannten Vorverkaufsstellen (bitte beachten Sie die jeweiligen Öffnungszeiten) erhältlich.

Social Media

Volge uns auf Social Media!