Aktuelles

Update zur Stadionfrage

Bild: So könnte der Sportpark Höhenberg in der 3. Liga aussehen. (Foto: Kirsch Architekten)

12.06.2019

Am Dienstag ist unsere Viktoria der Beantwortung der Stadionfrage einen wichtigen Schritt nähergekommen. Ein Treffen zwischen Verein und DFB endete mit erfreulichem Ausgang. Der Drittliga-Spielort unserer Viktoria ist allerdings noch nicht hundertprozentig geklärt.

„Wir sind auf einem sehr guten Weg“, erklärte Viktoria-Vizepräsident Holger Kirsch. „Wir haben von Seiten des DFB grünes Licht für den Sportpark Höhenberg erhalten. Jedoch geschah dies nur unter dem Vorbehalt, dass alle beteiligten Kölner Behörden ebenfalls ihre Einwilligung geben. Nun müssen wir noch die Zustimmung von Amtswegen erhalten, bevor die Umbauarbeiten beginnen können.“

Damit Spiele der 3. Liga in Höhenberg stattfinden dürfen, müssen demnach noch weitere Parteien zustimmen. Erst wenn von allen Seiten ebenfalls grünes Licht kommt, kann der Sportpark Höhenberg drittligatauglich umgebaut werden. Um beispielsweise auf die geforderte Zuschauerkapazität von 10.000 Plätzen zu kommen, werden zwei zusätzliche Stahltribünen errichtet. Die Größere der beiden wird auf der Freifläche hinter dem Tor errichtet. Die Kleinere soll die Gegengerade in Richtung VIP-Zelt verlängern. An beiden Orten muss eine tragfähige Unterlage geschaffen werden. Um eine Fertigstellung bis zum Saisonbeginn der 3. Liga (19.-22. Juli) sicherzustellen, müssen die Arbeiten schon bald beginnen.  „Wir hoffen, dass die endgültige Zustimmung dafür in den kommenden Tagen erfolgt“, ergänzte Kirsch.

Viktoria – Das V steht für Vussball!


Social Media

Volge uns auf Social Media!