Aktuelles

In Straelen gemeinsam alles geben

Foto: © Peter Ciper

09.05.2019

Für die Viktorianer geht die letzte Auswärtsfahrt der Saison nach Straelen. Der Tabellenführer trifft dort auf den abstiegsbedrohten 15. der Regionalliga. Doch ein Selbstläufer wird das Spiel ganz sicher nicht. Straelen will nach der deutlichen 2:9-Niederlage des vergangenen Spieltags am kommenden Wochenende vor den heimischen Fans antworten und ein anderes Gesicht zeigen. Auch im Hinspiel gegen die Viktoria hat der SVS eine gute Leistung abrufen können und nahm einen Punkt aus Höhenberg mit. Die Viktorianer können am Samstag jede Unterstützung gut gebrauchen!

 

Form

Das 2:9 gegen den Nachwuchs des BVB wirft natürlich einen großen Schatten über die Formkurve der Gastgeber. Der 2:0-Heimsieg gegen Alemannia Aachen in der Woche zuvor wird davon verdeckt. Allerdings ist auch festzuhalten, dass der Erfolg gegen die Alemannia bislang der einzige Sieg in 2019 war. Auch aufgrund dieser sportlichen Talfahrt steht nun die ehemalige Trainerin der U17-Viktorianer, Inka Grings, an der Seitenlinie in Straelen.

Bei der Viktoria war die Ausbeute der vergangenen Wochen zu durchwachsen, um sich entscheidend an der Tabellenspitze abzusetzen. Dennoch ist sie seit vier Wochen ungeschlagen und kann nun den ersten Matchball aus eigener Kraft verwandeln. Zuletzt trennte sie sich von Verl mit 1:1 unentschieden.

Hinspiel

Erst einmal trafen beide Clubs in der Regionalliga aufeinander. Das Duell in der Hinrunde endete mit einem 2:2. Lang (12.) und Holzweiler (13.) brachten die Viktorianer früh in Führung. Straelen kam allerdings durch ihren Top-Torschützen Terada (32. & 54.) zurück und holten dadurch einen Punkt.

Schiedsrichter

Martin Tietze leitet das Spiel am Samstag. Für den Schiedsrichter aus Bornheim neigt sich seine erste Regionalliga-Saison allmählich dem Ende entgegen. Bislang war er in sieben Spielen im Einsatz. Eine Begegnung der Viktoria hat er noch nicht geleitet. Straelen hingegen trat schon zweimal unter ihm an und blieb in beiden Partien ungeschlagen. Gegen Wiedenbrück wurde mit 1:0 gewonnen und in Kaan-Marienborn holte die Mannschaft ein 1:1.

 

Angepfiffen wird das Spiel am kommenden Samstag um 14 Uhr. Es findet in Straelen im Stadion Römerstraße statt. Mit einem Sieg können sich die Viktorianer am vorletzten Spieltag für die harte Arbeit belohnen und ihr Ziel erreichen.

Viktoria – Das V steht für Vussball!


Social Media

Volge uns auf Social Media!