Aktuelles

U19 gewinnt Derby erneut, U17 unterliegt Bonn mit Pech

18.02.2019

Die Viktoria-U19 von Coach Jürgen Kohler bleibt in der Mittelrheinliga ungeschlagen. Auch das Derby-Rückspiel bei Fortuna Köln wurde souverän gewonnen. Mit 3:0 setzten sich die Viktorianer auf der anderen Rheinseite durch und bleiben weiter mit fünf Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. 

„Das haben wir sehr gut gespielt“, lobt Trainer Kohler sein Team stolz. „Wie eine echte Männermannschaft haben wir die Zweikämpfe angenommen und waren hochkonzentriert!“ Schon nach 16 Minuten belohnte Varnas seine Viktorianer mit dem 1:0-Führungstreffer, der weitere Sicherheit gab. Nur selten kamen die Fortunen in Strafraumnähe und waren dort kaum gefährlich. Kohler blickt zufrieden zurück: „Wir haben im ganzen Spiel keinen einzigen Torschuss zugelassen und hatten nur drei Eckbälle gegen uns.“ 

Nach dem Seitenwechsel wurde das Ergebnis auch dem Spielverlauf gerecht, als Kapitän Hölscher (64.) und der eingewechselte Bilgic (86.) auf 3:0 stellten. „Das Derby haben wir auch in der Höhe verdient gewonnen“, freut sich Jürgen Kohler. „Alle haben das sehr gut gemacht. Auch die Einwechselspieler haben sofort frischen Wind gebracht.“

Mit dem Erfolg bei der Fortuna bleiben die U19-Viktorianer in der Liga weiterhin ungeschlagen und führen daher verdient das Klassement der Mittelrheinliga an. Gegen den Tabellenelften, den SV Bergisch Gladbach, soll am kommenden Sonntag ab 11 Uhr zuhause nachgelegt werden. 

 

U17 unterliegt unglücklich

„Da ist uns am Ende leider die Zeit ausgegangen“, bedauert U17-Trainer Marian Wilhelm nach der 1:2-Niederlage seiner Viktorianer gegen den Nachwuchs des Bonner SC. Über weite Strecken des Spiels hatten die Höhenberger die Partie unter Kontrolle, konnten allerdings leider keine Punkte im Sportpark halten. 

„Dennoch sind wir mit der spielerischen Leistung sehr zufrieden. Wir hatten viel Ballbesitz und haben defensiv sehr wenig zugelassen“, lobt Wilhelm seine Schützlinge. „Es ist sehr schade, dass Bonn dann aus den wenigen Chancen gleich zwei Tore macht.“ Blazeski (12.) und Abdallaoui (46.) brachten die Gäste aus dem Süden effizient mit 2:0 in Führung. 

Zwar machten die Viktorianer durch Pala noch den Anschlusstreffer (68.), jedoch kam der Abpfiff um einige Minuten zu früh. Coach Wilhelm ist überzeugt: „Wenn es noch etwas weiter gegangen wäre, hätten wir auch noch mindestens den Ausgleich geschafft!“

Nach dem erfolgreichen Start in das neue Jahr, mussten die U17-Viktorianer nun den ersten Rückschlag hinnehmen. Damit verharren sie nun weiter auf dem vierten Platz der Mittelrheinliga. Beim Tabellenfünften, der U16 des 1. FC Köln, geht es am kommenden Samstag ab 15 Uhr im direkten Duell um wichtige Zähler. „Wir blicken nach vorne und hoffen gegen den FC auf einen ähnlich guten Auftritt wie im Hinspiel“, erklärt der Trainer. Damals siegten die Viktorianer mit 4:0. 

Viktoria – Das V steht für Vussball!


Social Media

Volge uns auf Social Media!