Aktuelles

U17 holt Punkt im Derby, U19 dominiert zum 5:0

26.11.2018

Kurz nachdem das Derby der ersten Mannschaft in Deutz abgepfiffen wurde, begann auf der anderen Rheinseite das nächste Stadtduell eines Viktoria-Teams. Unsere U17 traf am Südstadion auf den Nachwuchs von Fortuna Köln. Beim Tabellenzweiten holte die Mannschaft von Coach Marian Wilhelm einen verdienten Punkt. Nach hartem Derby-Fight hieß es am Ende 1:1. 

„Es war auf jeden Fall ein verdientes Unentschieden“, berichtete Trainer Wilhelm nach Abpfiff. „Wir hatten richtig gute spielerische Ansätze und nehmen zurecht einen Punkt mit!“ Die Fortuna ging als Tabellenzweiter auf heimischem Platz sicherlich als Favorit ins Spiel, auch weil sie im Pokal bereits ein Duell mit den Viktorianern für sich entscheiden konnte. Dementsprechend vorsichtig begann die Viktoria und fokussierte sich auf die Defensivarbeit: „Gegen die Fortuna zu spielen, ist immer schwer. Die vielen langen Bälle haben wir besonders in der ersten Halbzeit etwas schlecht verteidigt“, gab Wilhelm später zu. In den entscheidenden Momenten war die Abwehrreihe der Höhenberger aber immer da und warf sich in die Zweikämpfe. Durch einen Pfostenschuss nach guter Kombination hatte die Viktoria sogar die beste Chance des ersten Durchgangs. 

Nach dem Seitenwechsel bekamen die Viktorianer das Spiel deutlich besser in den Griff. Aus dem Spiel heraus brachten die Fortunen den Kasten seltener in Gefahr. Leider sorgte dann aber ein Standard für den Erfolg: Schmitz nickte eine Ecke aus sechs Metern über die Linie (48.). Die Antwort der Viktorianer ließ nicht lange auf sich warten. An der Strafraumkante legte sich Drndar den Ball zum Freistoß zurecht und schlenzte ihn wunderschön über die Mauer und unter die Latte (52.). 

Mit 1:1 ging es in die letzte halbe Stunde des Spiels, die es bei nachlassenden Reserven noch kampfbetonter wurde. „Mit dieser Kadersituation ist das natürlich extrem kräfteraubend. Am Ende sind unsere Jungs teilweise mit Krämpfen vom Feld runter“, erklärte Trainer Wilhelm später. Er lobte: „Die Jungs hatten eine brutal gute Mentalität und haben eine echt gute Leistung gezeigt, wie sie da bis zum Schluss geackert haben.“ Durch eine tolle Teamleistung blieb es im Derby gegen den Tabellenzweiten bei einem verdienten 1:1.  

 

U19 dominiert gegen Königsdorf

Drei Punkte hat unsere U19 gegen Blau-Weiß Königsdorf eingefahren. Zuhause setzte sich die Mannschaft von Jürgen Kohler gegen den Tabellenletzten mit 5:0 durch und unterstrich die guten Leistungen der bisherigen Saison. Kohler war stolz auf seine Mannschaft: „Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir waren dabei immer sehr diszipliniert und laufstark.“

Als Tabellenführer gingen die Viktorianer favorisiert in das Duell mit dem Schlusslicht. Schon früh wurden sie ihrer Rolle gerecht und gingen durch Bilgic in Führung (2.). „Da hat die Mannschaft sofort eine sehr gute Einstellung bewiesen und war hochkonzentriert. Sie hat niemanden unterschätzt“, lobte Kohler. „Wir haben im Spiel keinen einzigen Torschuss oder Eckball zugelassen. Das haben die Jungs sehr gut gemacht!“ Durch Dmytrenko (17.) und Varnas (28.) war das Spiel zur Pause auch vom Spielstand entschieden. Mit einem 3:0 ging es in die Kabine.

Auch nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer das gleiche Bild: eine dominante Viktoria. Schnell legte sie mit Dmytrenkos zweitem Treffer des Spiels (55.) und Bamideles 5:0 nach (62.), sodass der Endstand schon früh hergestellt war.

Doch das 5:0 hätte nicht das Schlusswort sein können. Viele Möglichkeiten der Hausherren wurden zu leichtfertig vergeben und nicht in Tore umgewandelt. „An der Chancenverwertung müssen wir eindeutig noch arbeiten. Wieder wurden viele Hundertprozentige verschenkt“, bedauerte Trainer Jürgen Kohler nach dem Spiel. 

Unsere U19 steht weiterhin an der Spitze der Mittelrheinliga. Am kommenden Samstag (16:30 Uhr) geht es auswärts bei Jugendsport Wenau wieder um Punkte. 

 

Viktoria – Das V steht für Vussball!


Social Media

Zeig uns deine Unterstützung!


Besuchen Sie uns auch auf „Instagram“

Instagram