Aktuelles

U17 und U19 gewinnen am 11.11. souverän

12.11.2018

Ungefährdet gewonnen haben unsere Jugendmannschaften am vergangenen Wochenende. Die U19 von Trainer Jürgen Kohler siegte souverän mit 6:0 in Troisdorf, während sich unsere U17 zuhause gegen Pesch mit 3:0 durchsetzte. Am 11.11. gab es also für unsere Viktoria nicht nur den Start in eine neue Session zu feiern. 

Pünktlich um kurz nach Elf begann auch das Spiel unserer U19 bei den Sportfreunden Troisdorf. Torlos blieb es nach dem Anpfiff nicht lange, da Mademann schon nach wenigen Momenten zum 1:0 traf (3.) und so den Weg zum Erfolg ebnete. Dmytrenko erhöhte danach gleich dreifach und stellte souverän auf 4:0 (20., 48. & 61.). Später legte auch Bilgic mit einem Doppelpack zum 6:0 nach (69. & 87.).

Jürgen Kohler war mit der Leistung seiner Mannschaft natürlich sehr zufrieden: „Wir haben uns auf der frühen Führung nicht ausgeruht und gut nachgelegt. Die Jungs sind momentan gierig auf Tore. Das machen sie richtig gut.“ Mit drei Punkten im Gepäck ging es zurück nach Höhenberg. Am kommenden Samstag trifft die Mannschaft von Jürgen Kohler ab 11 Uhr zuhause auf Hertha Walheim: „Wir müssen auch dort mit einer guten Leistung beweisen, dass das keine Eintagsfliege war“, forderte Kohler. 

Durch den Sieg haben die Viktorianer den Abstand an der Tabellenspitze um einen Zähler auf vier Punkte ausgebaut. Zeitgleich hat auch Vlad Dmytrenko mit seinem Dreierpack die Führung in der Torjäger-Liste übernommen. 

 

U17 mit souveränem 3:0-Sieg

Auch bei unserer U17 lief es am Sonntag rund: Gegen den FC Pesch holte die Mannschaft von Coach Marian Wilhelm einen verdienten 3:0-Erfolg: „Die Jungs haben das sehr gut gemacht, super gespielt und souverän gewonnen“, lobte er seine Schützlinge nach dem Spiel. 

Schon in der ersten Hälfte kam die Viktoria auf die Siegerstraße und entschied das Duell eigentlich schon in den ersten 40 Minuten: Ein Doppelpack von Yasin Pala (17. & 40.) und ein Treffer von Benjamin Hemcke (30.) stellten schon vor dem Seitenwechsel auf den späteren Endstand von 3:0. 

Marian Wilhelm freute sich: „In Führung haben wir das dann auch sehr gut gespielt. Man kann schon sagen, dass wir das sicher nach Hause gebracht haben.“ Allerdings dauern die Personalsorgen bei der U17 weiter an. Daher waren erneut drei Viktorianer aus der U16 gegen Pesch dabei. Yasin Pala war einer von ihnen. Mit seinem Doppelpack machte er sich am Sonntag sogar selbst zum Matchwinner. „Natürlich sind wir sehr dankbar, dass wir von den anderen Mannschaften des Vereins so gut unterstützt werden“, merkte Wilhelm an. „Es macht uns alle dann auch mächtig stolz, dass wir bei der Viktoria auf allen Ebenen so gute Spieler haben, die sofort Fuß fassen können.“

Jetzt geht der Blick sofort wieder nach vorne: In der kommenden Woche wartet auch für die U17 mit Hertha Walheim die nächste harte Nuss. Wilhelm ist gewarnt: „Sie haben sich gegen Fortuna Köln zuletzt durch eine gute taktische Leistung einen Punkt erkämpft. Das wird sicher sehr schwer in Walheim.“ Das Spiel beginnt am kommenden Samstag um 16 Uhr. 


Social Media

Zeig uns deine Unterstützung!


Besuchen Sie uns auch auf „Instagram“

Instagram