Aktuelles

Erneutes Remis – 2:2 gegen den Bonner SC

Foto: © Peter Ciper

10.08.2018

Am Freitagabend sammelte unsere Viktoria im Bonner Sportpark Nord den nächsten Punkt. Beim Bonner SC endete das Duell mit 2:2. Erneut gaben die Viktorianer jedoch in einem intensiven Spiel eine Führung aus der Hand. Die Tore von Saghiri und Backszat reichten am Ende nicht. 

Eigentlich begann das Spiel stark. Holzweiler schickte eine Ecke hoch rein, Reiche kam mit dem Kopf heran, drückte das Leder mit schönem Flugkopfball aber knapp über die Latte. (6.) Besonders in der Anfangsphase hatte die Viktoria das Spiel im Griff. Da Bonn allerdings sehr kompakt stand, fanden die Gäste nur selten den Weg vor das gegnerische Tor.  

Erst später fanden die Bonner auch offensiv ins Spiel. Über Konter wollten die Hausherren die Viktoria knacken. Omerbasic setzte sich auf dem rechten Flügel durch und wollte Patzler in der kurzen Ecke überraschen. Doch der Viktoria-Keeper bekam die Hände noch rechtzeitig hoch und wehrte ab. (24.) Wenig später nickte Perrey eine scharfe Flanke von links haarscharf drüber. (27.) Dennoch hatte die Mannschaft von Cheftrainer Glöckner mehr vom Spiel und lauerte auf das Holzweiler schlenzte einen Freistoß aus dem Halbfeld auf das Tor. Abgefälscht von einem Bonner kullert das Leder knapp links am Tor vorbei (34.).

Viktoria ging zweimal in Führung

Die Mühen der Gäste zahlten sich kurz vor der Pause schließlich endlich aus, als sich Saghiri ein Herz fasste und aus etwa 30 Metern abzog. Abgefälscht segelte das Leder unhaltbar in die rechte Torecke (43.). Das wichtige 1:0 war gefallen!

Davon ließen sich die Gastgeber allerdings nicht beeindrucken. Direkt nach dem Seitenwechsel behauptete Mwarome den Ball an der Strafraumkante, drehte sich und schloss flach ab. Vom linken Innenpfosten abgeprallt, kullerte der Ball ins Netz (48.). Geschockt wirkte die Viktoria nach ihrem Gegentreffer aber auch nicht, sodass sie direkt zurückkommen konnte. Eine kurz ausgeführte Ecke landete zentral vor dem Tor auf dem Kopf von Backszat, der damit zwar erst am Pfosten scheiterte, den Nachschuss aber über die Linie drückte (51.). Wieder war die Viktoria in Front.

Bonn gleich in offener Schlussphase aus

In einem nun sehr offenen Spiel hatten beide Seiten ihre Torchancen. Wie schon in der Vorwoche bei der Partie gegen den Nachwuchs des 1. FC Köln steckten die Bonner nicht auf, sondern spielten mutig weiter. Mit großer Moral kam das Team von Coach Zillken auch am Freitag zu einem späten Treffer, als Perrey eine Flanke von rechts aus fünf Metern mit dem Kopf über die Linie wuchtete. (75.)

Unterm Strich war das Ausgleich der Bonner verdient. Er hätte sogar noch einen späten Führungstreffer ermöglicht, aber Patzler lenkte Jesics Freistoß mit den Fingerspitzen stark über die Latte (89.). Da auch der aufgerückte Willers mit seinem Schuss aus elf Metern in der Nachspielzeit an einem Abwehrmann scheiterte, blieb es am Ende beim 2:2-Unentschieden. 

Am kommenden Wochenende treffen die Viktorianer nach zwei 2:2 in Serie im DFB-Pokal auf den Bundesligisten RB Leipzig. 

Vik! Vik! Viktoria!

 

Tore:

0:1 Hamza Saghiri (43.)

1:1 Bernd Mwarome (48.)

1:2 Felix Backszat (51.)

2:2 Nico Perrey (75.)

Zuschauer: 984

Bonner SC

Michel – Hirsch, Rütten, Wipperfürth, Perrey – Fillinger, Omerbasic, Mwarome, Stoffels (73. Schmidt), Brock (68. Jesic) – Bors (83. Addai)

Viktoria Köln

Patzler - Koronkiewicz, Reiche, Willers, Lang – Saghiri, Backszat – Holzweiler (46. Mfumu), Golley, Popovits (66. Lohmar) – Kreyer 

 


Social Media

Volge uns auf Social Media!