Viktoria Köln 1904

bwin

Viktoria reist nach Rhynern

04.05.2018

Hoffnungsvoll geht unsere Viktoria in die letzten Spiele der regulären Saison. Nach zuletzt souveränen Auftritten, in denen sich die Mannschaft von Cheftrainer Olaf Janßen auch endlich mal mit Toren belohnen konnte, reisen die Viktorianer am Wochenende zum SV Westfalia Rhynern.

Beim Tabellenletzten geht unser Team natürlich als großer Favorit in das Rennen. Zu unterschätzen sind die Aufsteiger allerdings nicht. Unter der Woche hat Westfalia den Wuppertaler SV lange geärgert und hielt das 1:0 sogar bis in die 67. Spielminute. Doch am Ende setzte sich der WSV doch noch mit 3:1 durch. Es wurde die sechste Niederlage in Serie für Rhynern. Schon längst ist das rettende Ufer in uneinholbare Ferne gerückt. 16 Punkte müssten die Westfalen in den letzten drei Spielen noch aufholen: auch rechnerisch eine Unmöglichkeit. Auch das Vorhaben, die Saison nicht als Schlusslicht zu beenden, ist sehr ambitioniert. Um den FC Wegberg-Beeck noch einzuholen, ist ein Sieg gegen unsere Viktoria am Samstag Pflicht.

Die Viktorianer haben allerdings einen Lauf. Seit 26 Spielen ungeschlagen und seit vier Partien souverän ohne Punktverlust treten die Kölner im Ortsteil der Stadt Hamm an. Die eindrucksvolle Serie mit starken Leistungen soll in Westfalen natürlich nicht enden. Allerdings muss Cheftrainer Olaf Janßen auf Kapitän Mike Wunderlich verzichten, der gegen Alemannia Aachen am Mittwoch mit einer Muskelverletzung ausgefallen war. Er gesellt sich leider in das Lazarett der ausfallenden Stammspieler, in dem leider schon Daniel Reiche und Sascha Eichmeier warten.

Im Hinspiel hatte die Viktoria im heimischen Sportpark Höhenberg deutlich die Nase vorne. Mit 6:1 setzten sich die Hausherren gegen Rhynern durch. Star des Spield war Simon Handle, der gleich drei der sechs Tore machte. Am Mittwoch gegen Aachen hat sich der Offensivmann mit einem Doppelpack schon in Schwung gebracht. Auch Timm Golley, der im Hinspiel doppelt erfolgreich war, ist wieder in starker Form.

Der Ball rollt am Samstag ab 14 Uhr. Im Kampf um die Tabellenspitze ist auch dieses Duell wichtig und unsere Viktoria wird alles geben, die drei Punkte wieder mit nach Köln zu nehmen.

Vik! Vik! Viktoria!


Social Media

Volge uns auf Social Media!