Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Spitzenspiel in Dortmund

Foto: © Peter Ciper

08.03.2018

Für unsere Viktoria geht nach dem starken Auftakt ins Pflichtspieljahr 2018 die Reise am Samstag weiter zum Spitzenspiel nach Dortmund (14:00 Uhr). Beim Aufeinandertreffen der besten Offensive gegen die zweitbeste Defensive ist ein spannendes Spiel garantiert.

Am letzten Sonntag lieferten die Viktorianer Neu-Coach Olaf Janßen einen Einstand nach Maß. Gegen die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf griffen viele der in der Vorbereitung mühsam erarbeiteten Mechanismen und die Offensive ließ ihrer Freude am Spiel freien Lauf. Am Ende stand nach fünf schönen Treffern ein 5:1 (2:0) zu Buche, bei dem lediglich der Ehrentreffer der Fortuna durch Hashimoto kurz vor Schluss die tolle Stimmung ein wenig trübte. Dennoch geht die Mannschaft damit mit viel Selbstvertrauen in das kommende Duell, bei dem mit der von Jan Siewert trainierten U23 von Borussia Dortmund allerdings ein schwereres Kaliber wartet.

Gute Form des BVB

Auch die Dortmunder hatten wie fast alle Mannschaften in der Regionalliga West unter den kalten und eisigen Platz- und Wetterbedingungen zu leiden, so dass auch sie genau wie unsere Viktoria erst ein Spiel in diesem Jahr absolvieren konnten.
Dabei zeigte die Mannschaft von Trainer Jan Siewert allerdings ein starkes Gesicht und gewann bei der SG Wattenscheid 09 mit 4:2, die eine Woche zuvor noch dem KFC Uerdingen ein 3:3 abgerungen hatte. Sören Dieckmann,  Vangelis Pavlidis und Patrick Pflücke und ein Eigentor sorgten für die drei Punkte der Schwarz-Gelben und beförderten das Team damit auf sechs Punkte an den Tabellenzweiten aus Krefeld heran - und das trotz zwei Spielen weniger. Insgesamt präsentiert sich der BVB über die gesamte Saison schon sehr stabil und hat genau wie unsere Viktoria nur vier Niederlagen auf dem Konto. Dazu zeugen 20 kassierte Gegentore über eine stabile Defensive, die Mike Wunderlich & Co am Samstag erst einmal knacken müssen.

Unglückliche Niederlage im Hinspiel
An das Duell aus der Hinrunde werden sich die Viktoria-Fans nicht gerne zurückerinnern. Trotz zahlreicher Chancen ging unsere Mannschaft am Ende als Verlierer vom Platz, da Kapitän Patrick Mainka (32.) in der ersten Halbzeit nach einem Standard zum Sieg traf. BVB-Torwart Dominik Reimann zeigte sich bei tollem Herbstwetter überragend und brachte so die Viktoria-Angreifer um Simon Handle, Marc Brasnic oder Kemal Rüzgar, die gleich mehrfach alleine auf den Schlussmann zuliefen, zum Verzweifeln.
Fehlen wird dem BVB am Samstag allerdings Vize-Kapitän Massimo Ornatelli, da der in Wattenscheid in der Nachspielzeit mit einer roten Karte vom Platz flog. Aber auch bei der Viktoria hat sich die Personalsituation im Gegensatz zum letzten Wochenende nicht wirklich verändert. Die Langzeitverletzten Timm Golley, Lukas Nottbeck und Hendrik Lohmar sind gegen die Dortmunder keine Option und auch Dominik Lanius scheint nicht ganz fit zu werden. Zudem fällt auch André Wallenborn mit Beschwerden aus.

Wir hoffen trotzdem, dass ihr unsere Mannschaft im traditionsreichen Stadion Rote Erde unterstützt und mithelft, die drei Punkte wieder mit nach Köln zu bringen. 
Vik, Vik, Viktoria!


Social Media

Volge uns auf Social Media!