Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Viktoria erreicht 2. Pokalrunde

14.11.2017

Unsere Viktoria besiegt den SV Bergisch Gladbach in der 1. Runde des Bitburger-Pokals knapp mit 1:0 (1:0), Marc Brasnic erzielt das einzige Tor des Tages.

Nach dem knappen Erfolg gegen Mönchengladbach am Freitag (1:0) tauschte Trainer Marco Antwerpen zur Pokalpartie ordentlich durch. So standen nur noch Simon Handle, Daniel Reiche und Dominik Lanius in der Startelf.
Die neu zusammengewürfelte Mannschaft hatte in der 1. Halbzeit zwar mehr Spielanteile als der Außenseiter, tat sich aber gegen die durchaus mutigen Gastgeber schwer. Viel mehr als zwei Distanzschüsse von Hendrik Lohmar (10.) und Simon Handle (13.) sprangen bei den Angriffsbemühungen zunächst nicht heraus. Defensiv brannte aber auch nichts an, da die Viererkette um Ersatzkapitän Daniel Reiche konzentriert und stets auf der Höhe agierte.
Nach 39 Minuten fiel dann endlich das erleichternde 1:0. Patrick Koronkiewicz zog nach einem schönen Angriff ab – den Schuss konnte Keeper Peter Stümer aber nur nach vorne abprallen. Dort stand Stürmer Marc Brasnic genau richtig und schob die Kugel ins verwaiste Tor ein. Trotz lauter Proteste aufgrund einer angeblichen Abseitsstellung zählte der Treffer, so dass es mit dem 1:0 in die Pause ging.

Auch in Unterzahl hält die Führung
Bei der Viktoria kam Kevin Holzweiler, Simon Handle blieb für ihn in der Kabine. Die Gastgeber spielten weiter mutig mit und lieferten durch Suheyel Najar schon nach zehn Sekunden den ersten Torschuss ab, der aber ein paar Meter über das Tor flog. Najar hatte aber knapp zehn Minuten später die größte Chance des SV09. Nach einem Ballverlust von Koronkiewicz lief der Außenspieler an Lanius vorbei und überlupfte Keeper Florian Sowade geschickt. Als alle schon vom Ausgleich ausgegangen waren, kam Daniel Reiche angeflogen und klärte auf der Linie mit einem tollen Einsatz! Im Anschluss daran kontrollierte die Viktoria gegen den tapfer kämpfenden Mittelrheinligisten die Partie, blieb aber immer wieder in der stabilen Hintermannschaft hängen. In der Schlussphase wurde die chancenarme Partie dann doch noch spannend, nachdem Marco Fiore seine zweite gelbe Karte für ein Foul am eigenen Strafraum gesehen hatte – eine zweifelhafte Entscheidung, da sein Gegenspieler sehr theatralisch fiel.
Trotz der Überzahl schafften es die Gastgeber aber nicht, sich klare Gelegenheiten zu kreieren. Da auch die Viktoria die vereinzelten Konter nicht zielführend genug ausspielte, blieb es am Ende beim 1:0 und dem alles in allem verdienten Einzug in die 2. Runde.

Dort wartet bereits in anderthalb Wochen (25.11.) der Landesligist SC Brühl, der sich gegen BW Friesdorf mit 2:1 durchsetzen konnte. Vorher steht mit dem Rückrundenbeginn in der Regionalliga aber erst einmal die Auswärtsreise zum SC Verl an (Samstag, 14:00 Uhr)! Das Hinspiel gewann unsere Viktoria durch einen Treffer von Felix Backszat mit 1:0!
Vik, Vik, Viktoria!

SV Bergisch Gladbach 09
Stümer – N´goua, Steiger, Özdemir, Hill – Heider (87. P. Büsch) – Najar, Shabani (65. Wendel), Pala (78. Montabaur), Isken - Büsch

FC Viktoria Köln
Sowade – Eichmeier, Reiche, Lanius, Koronkiewicz – Fiore, Junglas (61. Backszat) – Handle (46. Holzweiler), Lohmar, Saghiri – Brasnic (80. Nottbeck)

Tore
0:1 – Marc Brasnic (39.)

Besondere Vorkommnisse
Gelb-Rote Karte: Marco Fiore (77.)


Social Media

Volge uns auf Social Media!