Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Ein schweres Pflaster

Foto: © Peter Ciper

07.11.2017

Aus den letzten sechs Spielen holte unsere Viktoria beeindruckende sechs Siege und setzte sich mit diesem Lauf in der Spitzengruppe der Regionalliga West fest. Ein Sieg im Auswärtsspiel bei der Reserve von Borussia Mönchengladbach am Freitagabend (19:00 Uhr) und ein Punktgewinn der Wiedenbrücker in Uerdingen am Samstag würden nach den anfänglichen Schwierigkeiten sogar die Herbstmeisterschaft bedeuten!
Die Duelle mit der Borussia waren in den letzten Jahren immer mit einer besonderen Brisanz versehen – wir haben uns den kommenden Gegner einmal genauer angeschaut.

Der Verein
Die Reserve des Traditionsclubs aus Gladbach ist seit 2008 fester Bestandteil der Regionalliga West. In den letzten drei Jahren belegte man jeweils den dritten, zweiten und ersten Platz. Damit kann der Club vom Niederrhein zurecht als Spitzenmannschaft der Regionalliga West bezeichnet werden.

Der Trainer
Arie van Lent betreut die Mannschaft seit September 2015. Zuvor trainierte er bereits den 1. FC Kleve, die Kickers Offenbach, RW Ahlen so wie die A-Jugend der Gladbacher. Der 47-Jährige Holländer spielte selbst von 1999-2004 für die Fohlen und erzielte in insgesamt 262 Profispielen 92 Tore. Der Fußballehrer sieht seine Aufgabe darin, die jungen Spieler auf das Profigeschäft vorzubereiten und gibt als Ziel eine „ruhige Saison“ vor.

Das Personal
Die 2. Mannschaft ist das letzte Glied in der Ausbildungskette von Profi-Vereinen wie Mönchengladbach. Dementsprechend werden seltener teure externe Neuzugänge verpflichtet, da der eigenen Jugend ein hoher Stellenwert zugesprochen wird. Auch die Borussia folgt diesem Weg: Im Sommer wurden zehn neue Spieler verpflichtet – davon acht aus der eigenen A-Jugend. Dazu kamen noch TW-Talent Patrick Bade vom FC 08 Homburg und Rechtsaußen Joel Richter aus der A-Jugend vom FSV Mainz 05. Die sehr junge Mannschaft (21,6 Jahre im Durchschnitt) wird von den drei Routiniers Oliver Stang, Thomas Kraus und Giuseppe Pisano angeführt. Der in den letzten Jahren treffsichere Pisano fällt dabei allerdings schon die gesamte Hinrunde aufgrund eines Schien- und Wadenbeinbruchs aus. Damit ist er neben dem rot-gesperrten Ba-Muaka Simakala der einzige Spieler, der den Gladbachern verletzungstechnisch nicht für Freitag zur Verfügung steht.
Bester Torschütze in dieser Saison ist bislang der 22-Jährige Mike Feigenspann mit fünf Treffern.

Die aktuelle Saison
Nach einem Unentschieden zum Start bei Alemannia Aachen konnte die Gladbacher U23 drei Siege in Folge einfahren und stand nach dem vierten Spieltag sogar auf dem ersten Tabellenplatz. Am fünften Spieltag verlor man dann knapp 2:1 in Dortmund und erkämpfte sich anschließend ein 1:1 beim derzeitigen Tabellenführer KFC Uerdingen. Auch im Derby gegen die Reserve des 1. FC Köln trennte man sich 1:1 bevor man am neunten Spieltag ein deutliches 4:0 in Bonn erzielte. In den folgenden sechs Spielen konnte nur das Auswärtsspiel bei Wegberg-Beeck mit 2:1 gewonnen werden. Währenddessen hagelte es drei überraschend deutliche Heimpleiten gegen Wattenscheid (0:4), Wiedenbrück (0:4) und Verl (0:3). Zuletzt konnte die Mannschaft jedoch wieder ihre Auswärtsstärke unter Beweis stellen und gewann beim Drittplatzierten Rödinghausen mit 2:0.
Mit diesen Ergebnissen steht die Mannschaft von Arie van Lent mit 23 Punkten und einem ausstehenden Nachholspiel gegen den Wuppertaler SV auf dem 7. Tabellenplatz. Auswärts läuft es dabei wie schon erwähnt wesentlich besser, denn die Mannschaft würde die Tabelle sogar anführen, wenn nur die Spiele auf fremdem Platz zählen würden.

Die letzten Aufeinandertreffen
In den letzten Jahren handelte es sich bei diesem Aufeinandertreffen immer um ein Spitzenspiel! Leider war die Bilanz der vergangenen Duelle aus Viktoria-Sicht nicht besonders positiv. Aus den letzten sechs Spielen wurden nur zwei Siege eingefahren, dem stehen drei Niederlagen gegenüber. Besonders die Spiele in der vergangenen Saison waren mit zwei 1:4-Niederlagen schmerzhaft. Torschützen waren Mike Wunderlich im Hin- und Felix Backszat im Rückspiel.
Wir sind aber aufgrund des tollen Laufs unserer Mannschaft und der bislang schwächeren Gladbacher Spielzeit optimistisch gestimmt, dass wir die drei Punkte am Freitag wieder mit nach Köln bringen können!
In jedem Fall freuen wir uns auf die anstehende Partie und über jeden Viktorianer, der unser Team von der Tribüne unterstützt!
Vik, Vik, Viktoria!


Social Media

Volge uns auf Social Media!