FC Viktoria Köln 1904

Mein Verein, rechts vom Rhein!

bwin

Erste Auswährtsfahrt der neuen Saison

Foto: © Peter Ciper

02.08.2017

Nach dem erfolgreichen Auftakt in die neue Regionalligasaison wartet am kommenden Samstag das erste Auswärtsspiel auf das Team von Marco Antwerpen. Beim SV Rödinghausen wird die Mannschaft versuchen, erneut drei Punkte zu holen, um sich von Beginn an in der Spitzengruppe festzusetzen.

Backszat erlöst Fans
Für unsere Viktoria waren die drei Punkt im ersten Spiel der Saison ein hartes Stück Arbeit, der SC Verl präsentierte sich fast über die gesamte Spielzeit als ebenbürtiger Gegner und verlangte der mit sieben Neuzugängen stark veränderten Startelf alles ab. Als Felix Backszat dann knapp zehn Minuten vor Schluss nach toller Vorlage unseres Kapitäns Mike Wunderlich zur Führung einnetzte, war die Freude und Erlösung nicht nur auf den Rängen, sondern vor allem auch auf dem Platz deutlich zu spüren. Auch Marco Antwerpen zeigte sich bei der Pressekonferenz äußerst erleichtert über den Sieg: „ Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel und hätte auch Unentschieden ausgehen können. Von daher sind wir glücklich, dass wir den Dreier landen konnten.“ Im letzten Satz wagte er dann allerdings auch schon einen Blick in die Zukunft und auf kommendes Wochenende: „ Wir bereiten uns jetzt schon wieder auf den kommenden Gegner, den SV Rödinghausen vor, das wird auch ein schwieriges Spiel.“

Zähe Aufeinandertreffen
Mit dieser Aussage bezog sich Antwerpen sicherlich auch auf die beiden Duelle mit dem SVR in der letzten Saison, die sich beide sehr zäh gestalteten. In der Hinrunde musste unsere Viktoria dabei sogar eine schmerzliche 2:1-Heimniederlage hinnehmen, nachdem eine 1:0-Führung noch aus der Hand gegeben wurde. Im Rückspiel sah es dann ebenfalls lange nach einer Punkteteilung aus, bis Sascha Eichmeier den Bann brach und Timm Golley, Mike Wunderlich und der mittlerweile nach Steinbach abgewanderte Fatih Candan innerhalb von kürzester Zeit einen 4:0-Sieg herausschossen. Dennoch sind die Viktorianer vor dem durchaus spielstarken Gegner gewarnt, der im ersten Saisonspiel aber noch nicht sein volles Potential zeigen konnte.

Mauer Start des SVR
Direkt am 1. Spieltag kam es zwischen dem SC Wiedenbrück und dem SV Rödinghausen zum Ostwestfalenderby in der Regionalliga. Mit dem torlosen Unentschieden waren dabei allerdings beide Mannschaften nicht zufrieden. Die erste halbe Stunde gehörte dem Gastgeber Wiedenbrück, der sich auch einige Chancen herausspielte, diese aber nicht nutzen konnte. Anschließend entwickelte sich ein sehr taktisches Aufeinandertreffen, indem beide Abwehrreihen kaum etwas zutun bekamen und sich keiner der Offensivakteure sonderlich in Szene setzen konnte. Damit starteten beide Teams mit einem Punkt, für den ambitionierten SV Rödinghausen mit Trainer Alfred Nijhuis war das sicherlich zu wenig.

Namenhafte Neuzugänge
Und das trotz durchaus klangvoller Namen, die vor der Saison den Weg zum Häcker-Wiehenstadion gefunden hatten. Der langjährige Kapitän unseres Stadtrivalen Fortuna Köln Daniel Flottmann übernahm beim 0:0 gleich die Kapitänsbinde beim SVR, dazu standen mit Ex-RWE Torwart Niclas Heimann, Daniel Latkowski aus Wiedenbrück und dem aus Oberhausen gekommenen Stürmer Simon Engelmann gleich vier Neuzugänge in der Startelf. 
Man darf gespannt sein, wie Trainer Nijhuis sein Team gegen unsere Viktoria ausrichten wird.

Wir freuen uns in jedem Fall auf das Spiel, am Samstag geht es im Häcker-Wiehenstadion wie gewohnt um 14:00 Uhr los!
Vik, Vik, Viktoria!


Social Media

Volge uns auf Social Media!