FC Viktoria Köln 1904

Mein Verein, rechts vom Rhein!

bwin

Knapper Sieg zum Auftakt

Foto: © Klaus Lelgemann

29.07.2017

Im ersten Saisonspiel ist der SC Verl der erwartet unangenehm zu bespielende Gegner, am Ende sorgt Felix Backszat aber für ein Happy End und drei wichtige Punkte zum Start.

Umkämpftes Unentschieden zur Pause
Marco Antwerpen stellte mit Sebastian Patzler im Tor, Sascha Herröder innen, André Wallenborn und Steffen Lang auf den Außenverteidigerpositionen, Manuel Junglas im defensiven Mittelfeld, Tobias Müller rechts außen und Kemal Rüzgar in der Sturmspitze gleich sieben Neuzugänge in der Startelf auf. Die Gäste wurden von Beginn an früh attackiert und extrem unter Druck gesetzt. Aus dem hohen Pressing entwickelten sich auch die erste Chance der Viktoria: Kapitän Mike Wunderlich spielte einen schönen Steilpass auf Rüzgar, aber der legte sich die Kugel zu weit vor, sodass Verls Torwart Robin Brüseke aufnehmen konnte. Kurz darauf war es dann Wunderlich, der frei vor Brüseke knapp am Tor vorbeischoss. Nach weiteren Abschlüssen von Timm Golley (22.) und Felix Backszat (23.) auf Seiten unserer Viktoria kamen auch die Gäste besser ins Spiel. Stürmer Cihan Özkara scheiterte erst an Patzler im Tor (34.) und dann kurz vor der Pause an sich selbst, als er freistehend die Kugel am Tor vorbeigrätschte (42.). Mit einem durchaus verdienten Unentschieden ging es dann nach einem weiteren Schuss von Özkara in die Pause.

Backszat entscheidet das Spiel
Zur Pause kamen bei der Viktoria Dominik Lanius und Kevin Holzweiler für Sascha Herröder und Timm Golley. Die beiden Änderungen zeigten Wirkung, denn nun erspielte sich die Mannschaft Chancen im Minutentakt. Erst verpasste Wallenborn nur knapp, dann wurde Rüzgar gleich mehrfach im letzten Moment abgeblockt und schoss dann bei einem Konter knapp über die Latte. Von Verl kam in dieser Phase bis auf einen starken Schuss von Jan Lukas Liehr, der haarscharf am Pfosten vorbeisauste, offensiv nicht mehr viel. Zwanzig Minuten vor Schluss wurde das Spiel wieder ausgeglichener und Patzler parierte gegen den flachen Schuss von Patrick Kurzen. Als alles nach einem Unentschieden aussah, zeigte die aus der letzten Saison bekannte Kombination Wunderlich-Backszat einmal mehr ihr Können. Der Kapitän spielte aus dem Mittelfeld einen wunderschönen Steilpass durch die Gasse und Backszat chippte das Leder über den herausstürmenden Brüseke hinweg ins Glück. Beim 1:0 blieb es bis zum Ende und bescherte unserer Viktoria einen verdienten, aber durchaus mühsamen Auftaktsieg. Im Sportpark Höhenberg spielt die Mannschaft nun erst wieder in drei Wochen, denn vorher stehen erst einmal zwei Auswärtsspiele in Rödinghausen und Wiedenbrück auf dem Programm. Mit diesem guten Start im Rücken können diese aber nun positiv und mit viel Selbstvertrauen angegangen werden.

Vik, Vik, Viktoria!

------------------------

FC Viktoria Köln
Patzler – Wallenborn, Herröder (46. Lanius), Reiche, Lang – Junglas, Backszat – Golley (46. Holzweiler), Wunderlich ©, Müller – Rüzgar (64. Nottbeck)

SC Verl
Brüseke – Sansar, Mikic, Schröder, Kurzen – Müller (72. Diallo) – Liehr, Kolodzig (60. Kurt), Müller, Choroba – Marzullo (67. Maier), Özkara

Tore
1:0 – Felix Backszat (79.)

Zuschauer
892


Social Media

Volge uns auf Social Media!