Viktoria Köln 1904

bwin

U17 verspielt Sieg

Foto: © Viktoria Köln / Dirk Zeller

16.04.2017


Am gestrigen Ostersamstag hätte unsere U17 gegen den 1. FC Köln einen großen Schritt aus dem Tabellenkeller machen können. Lange sah es auch nach einem Sieg aus, doch kurz vor Schluss schlug der Stadtrivale doppelt zu und glich zum 3:3 aus – ein Ergebnis, mit dem am Ende keiner so richtig zufrieden war.

Die Zuschauer im Sportpark Höhenberg hatten in den Anfangsminuten allen Grund zu jubeln, denn schon nach fünf Minuten traf Felix-Benedict Neuhäuser zum 1:0 für die Vikorianer. Als Altrim Pajaziti, in der Hinrunde noch für den FC aktiv, in der 20. Minute auf 2:0 erhöhte, schien schon alles nach einem Erfolg gegen den Tabellendritten auszusehen. Noch vor der Pause kamen die Geißböcke durch Yann Aurel Bisseck (28.) zum Anschlusstor, gleichbedeutend mit dem 2:1-Halbzeitstand.
Davon ließ sich die U17 allerdings nicht beeindrucken und stellte durch Maik Marquardt (66.) den alten 2-Tore-Abstand wieder her. Dann begann eine turbulente Schlussphase, an dessen Ende Noah Katterbach (77.) und Patrick Ince in der Nachspielzeit noch zwei Treffer erzielten und so der Viktoria in letzter Minute einen Sieg klauten.
Coach Lukas Beruda zeigte sich dementsprechend nicht zufrieden: „Wir sind sehr enttäuscht, dass wir nicht gewinnen konnten. Die Leistung war nicht so gut, wie wir uns das gewünscht haben. Grundsätzlich ist es aber ein wichtiger Punkt für uns.“
Das zeigt auch die Tabelle, denn durch das Unentschieden kletterte die Mannschaft an Düsseldorf und Essen auf den 10. Platz.
Der Abstiegskampf wird also immer spannender, noch zwei Spiele bleiben um endgültig die Klasse zu halten. Genug Zeit zur Vorbereitung bleibt, denn das vorletzte Spiel in der Liga findet erst am 21.05. gegen den Hombrucher SV statt. Am 3. Mai steigt das Viertelfinale im B-Jugend-Mittelrheinpokal gegen den FC Hennef.


Social Media

Volge uns auf Social Media!