Viktoria Köln 1904

bwin

Was macht eigentlich...

30.03.2017


... unser Grafikteam Scheer + Scheer?


Ihr wolltet immer schon einmal hinter die Kulissen Eures Lieblingsvereins blicken? Hier kommt unsere neue Rubrik „Was macht eigentlich …?“. Ab sofort stellen wir Euch in jeder Ausgabe von „Der Viktorianer“ die Mitarbeiter vor, die hinter den Kulissen von Viktoria arbeiten – und die Ihr nicht so viel zu Gesicht bekommt wie unsere Spieler.


Willy, wie bist du zur Viktoria gekommen?
Da ich in Vingst und Höhenberg aufgewachsen und zur Schule gegangen bin, war der Weg zur Viktoria nicht weit und führte mich schon als Kind mit meinem Vater ins Stadion.

Was macht ihr für die Viktoria und was zeichnet diese Arbeit aus?
Wir betreuen als Firma Scheer + Scheer das Stadionmagazin „Der Viktorianer“. Unsere Aufgabe ist es, für das jeweilige Heimspiel das Magazin zu gestalten und die neusten Infos in Zusammenarbeit mit den einzelnen Mitarbeitern der Viktoria auf die Beine zu stellen.
Die Fotos von Peter Ciper und Klaus Lelgemann (ebenfalls Grafikteam) müssen bearbeitet werden, Texte platziert und Anzeigen gesetzt und in Format gebracht werden.
Das wird meistens sehr hektisch, da das Heft fast immer in drei Tagen stehen muss, da anschließend nur 24 Stunden für Druck und Weiterverarbeitung bleiben.

Klaus, was macht dir am meisten Spaß?
Da ich leidenschaftlicher Fußballer war, ist dieser Job nicht nur Arbeit, sondern man ist mit Herzblut dabei. Wenn man dann so ein Spiel wie in Dortmund miterlebt, merkt man, wie schön Fußball doch sein kann. Das Gefühl, einen Sieg seiner Mannschaft zu feiern, ist Wahnsinn.


Was wolltet ihr den Fans schon immer einmal sagen?
Zu den wahren Viktoria-Fans braucht man eigentlich nichts zu sagen, die stehen Woche für Woche zu Ihrem Verein und unterstützen die Mannschaft tatkräftig. Wir hoffen, dass die Fan-Gemeinschaft weiterwächst.


Social Media

Volge uns auf Social Media!