Viktoria Köln 1904

bwin

Alemannia Aachen zu Gast im Sportpark

Foto: © Peter Ciper

17.03.2017

Am heutigen Sonntag kommt ein echter Traditionsverein auf die Schäl Sick: der ehemalige Uefa-Cup Teilnehmer und Ex-Bundesligist Alemannia Aachen. Seit 2013 spielt er nun in der Regionalliga West und, so scheint es momentan auszusehen, muss sich große Sorgen um die Zukunft machen.

Sportlich läuft es für die Alemannia eigentlich ganz gut. Sie steht mit Rang vier direkt hinter der Spitzengruppe sehr passabel da und hat einen Kader voller guter, junger Spieler. Dennoch sorgt die vage finanzielle Situation immer wieder für große Sorgen. Noch immer ist nicht bekannt, wie es in der nächsten Saison für die Aachener weitergeht. Trainer Fuat Kilic wird aufgrund der unklaren Situation seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern, viele Spielerverträge laufen ebenfalls aus und ein Investor, der eine starke Mannschaft für die Spielzeit 17/18 möglich machen könnte, ist immer noch nicht gefunden.
Und trotzdem kommen im Schnitt mehr als 6500 Menschen zu den Heimspielen in den Tivoli, viele davon werden auch heute ihre Mannschaft in Höhenberg anfeuern. Da gilt es für die Viktoria-Fans natürlich dagegenzuhalten.
Seit der Winterpause haben die Aachener aus vier Spielen sieben Punkte geholt, mussten dabei allerdings auch eine 4:0-Klatsche gegen Bonn und ein 1:1 gegen den Tabellenletzten Sprockhövel hinnehmen. Für unsere Viktoria wird es, trotz der starken momentanen Form, natürlich dennoch eine schwere Aufgabe.
Das Hinspiel beider Mannschaften gewannen die Kölner durch ein Tor von Kapitän Mike Wunderlich mit 1:0. Lange musste dabei der Vorsprung nach der roten Karte gegen David Jansen in Unterzahl verteidigt werden, aber letztendlich konnten die drei Punkte mit in die Heimat genommen werden.
Wir freuen uns also auf ein spannendes Spiel mit hoffentlich erfolgreichem Ausgang.
Vik, Vik, Viktoria!


Social Media

Volge uns auf Social Media!