Viktoria Köln 1904

bwin

U19 gewinnt – U17 unterliegt Gladbach

Foto: © Viktoria Köln

04.12.2016

U19 holt tollen Sieg und verlässt letzten Tabellenplatz
Am Samstag konnte unsere U19 einen vedienten 1:0-Heimsieg gegen den Wuppertaler SV landen. Das entscheidende Tor im nebelverhangenen Aggerstadion machte Yusuf Cüceoglu mit einem schönen Schuss in den Winkel (67.). Gegen einen tiefstehenden Gegner war die Schadt-Elf trotz des gefrorenen Bodens die bessere Mannschaft und investierte viel, um endlich den letzten Tabellenplatz zu verlassen. Durch den Erfolg kletterte das Team auf Platz dreizehn und hat nun nur noch zwei Zähler Rückstand auf das rettende Ufer.
In der nächsten Woche steht mit dem Duell gegen den neuen Tabellenletzten aus Oberhausen ein weiteres Kellerduell auf dem Programm, in dem die U19 auf jeden Fall punkten kann. Das Hinspiel wurde auf heimischem Platz 3:1 gewonnen.

U17 verliert in Gladbach
Unsere U17 konnte dagegen leider nicht an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen und verlor bei Borussia Mönchengladbach mit 3:0 (2:0).
In den ersten 20 Minuten hatte die Mannschaft das Spiel gut im Griff, konnte aber nicht in Führung gehen. Dann musste Dario de Vita behandelt werden und die Viktoria spielte kurzzeitig in Unterzahl. In dieser Zeit verlor sie ein wenig den Zugriff auf das Spiel, was sich auch mit elf Mann auf dem Platz zunächst nicht mehr änderte. Die Gladbacher gingen dann mit zwei schnellen Toren hintereinander (28., 31.) mit 2:0 in Führung. Kurz vor der Pause hatte unsere U17 dann Glück, nicht noch das dritte Gegentor zu kassieren. In der Halbzeit sprach Trainer Lukas Beruda noch einmal etliche taktische Dinge an, die im 2. Durchgang dann wesentlich besser umgesetzt wurden als noch in Hälfte eins. Doch anstatt des Anschlusstreffers machten die Gladbacher das Tor - dem 3:0 war ein individueller Fehler vorausgegangen. Damit war das Spiel vorentschieden und die Viktoria betrieb anschließend Schadensbegrenzung, um nicht noch eine höhere Niederlage zu kassieren.
Lukas Beruda sprach im Anschluss von „einer verdienten Niederlage, die allerdings keinen Beinbruch bedeutet. Es war ein kleiner Rückschritt, aber das bringt uns in unserer Entwicklung dennoch weiter. Die Jungs müssen lernen, auch mit solchen Spielen umzugehen. Natürlich sind wir für heute nicht zufrieden, aber generell ist es nicht verkehrt, dass so etwas auch mal passiert.“
Heute in einer Woche (11.12) spielt die U17 dann im rheinischen Duell gegen Bayer 04 Leverkusen.


Social Media

Volge uns auf Social Media!