Viktoria Köln 1904

bwin

Fulminanter Fünferpack festigt Tabellenführung

Foto: © Peter Ciper - Timm Golley feiert seinen Treffer zum 1:0 artistisch.

12.11.2016

Unsere Viktoria siegt in beeindruckender Manier mit 5:0 gegen den Bonner SC. Gegen einen über die meiste Zeit sehr harmlosen Gegner erzielen fünf verschiedene Spieler (Golley, Backszat, Holzweiler, Kreyer, Wunderlich) die teilweise wunderschönen Treffer.

Die 1334 Zuschauer im gut gefüllten Sportpark erlebten von Beginn an ein tolles Spiel ihrer Viktoria. Gleich in der 4. Spielminute lag der Ball das erste Mal im Kasten der Bonner. Timm Golley, heute im linken Mittelfeld aufgeboten, erhielt kurz hinter der Mittellinie den Ball und lupfte ihn aus über 35 Metern über den verdutzten und viel zu weit vor seinem Tor stehenden Keeper Hubert zum 1:0. Der Torschütze feierte den durchaus Tor des Monats würdigen Treffer mit einem spektakulären Rückwärtssalto. Nur wenige Momente später hätte es fast bereits das 2. Mal geklingelt, aber Kapitän Mike Wunderlich traf nur den Außenpfosten. Die Viktoria spielte wie aufgedreht und kombinierte sich oft bis zum Strafraum durch die Bonner Hintermannschaft. Golley verpasste sein zweites Tor nur, weil die Bonner Abwehr im letzten Moment noch das Bein in seinen Abschluss bekam. Von der zweitbesten Offensive der Liga war in den kompletten 45 Minuten bis auf einen Kopfball des Kapitäns Retterath nichts zu sehen. Stattdessen drängte die hoch überlegene Viktoria auf das zweite Tor. Erst lenkte Hubert noch einen Weitschuss von Eichmeier an die Latte, dann war er nach einer Wunderlich-Ecke chancenlos, als Felix Backszat die Kugel artistisch mit der Hacke verwandelte. Mit der beruhigenden Führung ging es in die Halbzeitpause.

Vollgasveranstaltung geht weiter
Nach der Pause machte die Viktoria genau so weiter wie im 1. Durchgang und spielte tollen Offensivfußball. Sven Kreyer hätte bei einem Konter schon kurz nach dem Wiederanpfiff das 3:0 erzielen können, verlor aber alleine vor dem Bonner Tor leicht das Gleichgewicht und vergab. Stattdessen vollendete Kevin Holzweiler in der 54. Minute einen blitzsauberen Angriff zur Drei-Tore-Führung. Doch wie schon in den vergangenen Wochen hatte die Offensive auch bei so einem deutlichen Vorsprung noch nicht genug und gab weiterhin Vollgas. Auch Stürmer Sven Kreyer trug sich in die Torschützenliste ein, nachdem ihn Sascha Eichmeier mit einem Diagonalball auf die Reise geschickt hatte. Fünf Zeigerumdrehungen danach konnte dann auch unser Kapitän jubeln, der erst Torwart Hubert umkurvte und anschließend locker einschob. Mit den fünf Toren im Rücken kamen auch die Bonner vereinzelt zu Chancen, die entweder der starke Philipp Kühn oder der Außenpfosten vereitelte. Dann war Schluss und die Fans konnten mit einem breiten Lächeln den Sportpark verlassen. Durch den Erfolg festigt die Viktoria die Tabellenführung, auch weil Konkurrent Gladbach nicht über ein 0:0 gegen Wuppertal hinauskam.

Am kommenden Wochenende pausiert unsere Mannschaft in der Regionalliga. Stattdessen steht die 2. Runde im Bitburger-Pokal auf dem Programm, die Reise führt zum Landesligisten VFL Vichttal. In zwei Wochen geht es dann mit dem Start der Rückrunde weiter, der Wuppertaler SV ist dann zu Gast in Köln. Nach den tollen Ergebnissen der letzten Wochen freuen wir uns erneut über viele Zuschauer, die unsere Viktoria anfeuern
Vik, Vik, Viktoria!
------------------------
FC Viktoria Köln
Kühn  - Koronkiewicz, Lanius, Reiche, Eichmeier-  Backszat, Lejan (65. Schwarz)  – Golley (72. Gottschling), Wunderlich, Holzweiler - Kreyer (80. Jansen)
Bonner SC
Hubert – Dündar, Dick, Weber, Omerbasic (57. Kartal) – Retterath , Schuhmacher (57. Fillinger)- Somuah, Krempicki, Lunga (78. Kaiser)- Musculus
Tore

1:0 Golley (4.)
2:0 Backszat (27.)
3:0 Holzweiler (54.)
4:0 Kreyer (67.)
5:0 Wunderlich (72.)
Zuschauer

1334


Social Media

Volge uns auf Social Media!