Viktoria Köln 1904

bwin

Viktoria feiert 3. Ligasieg in Folge

Foto: © Peter Ciper

22.10.2016

Die Viktoria feiert bei Rot-Weiß Oberhausen den nächsten Sieg. Sven Kreyer (28.) und Dominik Lanius (82.) erzielen die Treffer und sorgen für den 3. Ligaerfolg in Folge.

Wie zu erwarten war schickte Marco Antwerpen eine im Gegensatz zum Pokalspiel am Mittwoch sehr veränderte Startelf ins Rennen. Unter anderem fanden sich die Torschützen David Jansen und Felix Backszat auf der Bank wieder, für sie begannen Mike Wunderlich und Sven Kreyer. 
In der Anfangsphase war zunächst die Viktoria überlegen und gab durch Michael Lejan, ebenfalls neu von Beginn an, den ersten Torschuss ab. Anschließend übernahm RWO das Kommando und testete Philipp Kühn im Tor gleich mehrmals. Nach der Oberhausener Drangphase pendelte sich das Spiel ein, ohne dass sich eine Mannschaft ein klares Übergewicht herausarbeiten konnte. Das änderte sich in Minute 28, nachdem Sven Kreyer nach Flanke von Patrick Koronkiewicz zum 1:0 treffen konnte. Anschließend spielte die Viktoria stark auf und hatte Pech, dass der Oberhausener Keeper einen verunglückten Rückpass gerade noch so vor Kreyer klären konnte. Doch auch die Gastgeber kamen zum Schluss der Halbzeit wieder zu Chancen. Einmal verpasste einer der Angreifer einen Querpass nur knapp, dann rettete Koronkiewicz fair im letzten Moment vor dem gestarteten Arnold Budimbu. Mit der knappen Führung für unsere Viktoria ging es dann in die Pause.

Lanius per Hacke zur Entscheidung

Die 2. Hälfte begann mit dem gleichen Spielerpersonal. Die Viktoria kontrollierte die Partie und konzentrierte sich auf eine sichere Verteidigung. Bei vielen Standards der Oberhausener wurde es trotzdem gefährlich, doch die Abwehrkette um den jungen Dominik Lanius hielt dem Druck stand. In der Offensive hatte die Viktoria seinerseits zahlreiche Gelegenheiten, beispielsweise ein Abschluss von Timm Golley (59.) oder einen Kopfball von Daniel Reiche (60.). Die Oberhausener machten es sich zehn Minuten vor Schluss dann selbst schwer, als sich Simon Engelmann nach einem Foul an Lejan die gelb-rote Karte abholte. Kurz darauf sorgte der eben schon angesprochene Lanius für die Entscheidung. Bei einer Ecke traf zunächst der eingewechselte David Jansen nur den Pfosten bevor der 19-jährige Abwehrspieler mit der Hacke zum 2:0 abstaubte. Die dezimierten Gastgeber waren anschließend chancenlos und liefen in einen Konter nach dem anderen. Ein weiteres Tor blieb der Viktoria allerdings verwehrt.

Dennoch freuen wir uns über die verdienten drei Punkte! Am nächsten Samstag soll es natürlich genau so erfolgreich weitergehen. Der Aufsteiger TSG Sprockhövel kommt in den Sportpark Höhenberg, Anpfiff wie gewohnt um 14:00. Wir freuen uns auf viele Zuschauer!
Vik Vik Viktoria!


------------------------
Rot-Weiß Oberhausen
Udegbe – Weigelt, Steurer, Nakowitsch, Reinert – Fleßers, Scheelen (73. Garcia)– Engelmann, Dauder, Budimbu – Kaya (67. Steinmetz

FC Viktoria Köln
Kühn  - Eichmeier, Lanius, Reiche, Koronkiewicz– Schwarz, Lejan (83. Lejan) – Golley (69. Heister), Wunderlich, Gottschling – Kreyer (78. Jansen)

Tore

0:1 - Kreyer (28.)
0:2 – Lanius (82.)

Besondere Vorkommnisse

Gelb-rote Karte: Engelmann (80.)

Zuschauer
1967


Social Media

Volge uns auf Social Media!