Viktoria Köln 1904

bwin

Jugendmannschaften nach Niederlagen gefordert

Foto: © Viktoria Köln

21.10.2016

Unsere beiden höchsten Jugendmannschaften mussten am letzten Wochenende jeweils eine Niederlage hinnehmen. Während die Schadt-Elf zuhause 0:2 gegen den direkten Konkurrenten Arminia Bielefeld verlor, kassierte die U17 eine deftige Klatsche bei Borussia Dortmund (0:9). Deshalb lautet das Motto für die kommenden Spiele Wiedergutmachung. Die U19 fährt nach Gelsenkirchen, dort wartet mit der U19 des FC Schalke 04 ein Topfavorit auf den Titel. Die U17, trainiert von Lukas Beruda, spielt am Samstag gegen Arminia Bielefeld.

Schwere Aufgabe für U19
Durch die Niederlage am letzten Wochenende hat unsere U19 die rote Laterne übernommen und steht nun auf dem letzten Tabellenplatz. Leider wartet am Sonntag (11:00) mit der U19 des FC Schalke 04 der nächste extrem schwere Brocken auf unsere A-Jugend. Die Schalker werden von Norbert Elgert trainiert. Der 59-Jährige ist mittlerweile seit 20 Jahren bei der U19 des FC Schalke 04 tätig und war früher auch selber Fußball-Profi (Schalke, Osnabrück, Wattenscheid). Die „Knappen“ stehen momentan auf dem zweiten Tabellenplatz, dicht gefolgt vom ungeliebten Reviernachbarn aus Dortmund. Vergangenes Wochenende setzten sie sich im „kleinen Revierderby“ souverän mit 2:0 gegen den VfL Bochum durch und haben nun nur noch zwei Punkte Abstand zum erstplatzierten Bayer 04 Leverkusen.
Unsere U19 erwartet also kein leichtes Spiel. Dennoch hoffen wir, gemeinsam mit der Unterstützung der Viktorianer, etwas Zählbares aus Gelsenkirchen mitnehmen zu können. Anstoß am Sonntag ist um 11:00 Uhr auf dem Rasenplatz an der Gesamtschule Gelsenkirchen Ückendorf.

U17 möchte Klatsche abhaken
Unsere U17 will die hohe Schlappe gegen den Titelkandidat aus Dortmund so schnell wie möglich vergessen. Vielmehr sollte die von Kapitän Alex Mademann angeführte Mannschaft versuchen, an ihren starken Auftritt gegen den 1.FC Mönchengladbach (4:0) anzuknüpfen. Mit Arminia Bielefeld kommt nun erneut ein schlagbarer Gegner nach Höhenberg. Die Gäste stehen aktuell auf dem 10. Tabellenrang und haben vier Punkte mehr auf dem Konto als unsere Viktoria. Mit einem Sieg gegen die Ostwestfalen könnte sie also zu ihnen aufschließen. Dennoch sind die Arminen ein gefährlicher Gegner, wie auch der Tabellenführer Schalke 04 letzte Woche feststellen musste. Die Gelsenkirchener verloren nämlich überraschend mit 0:3 und gaben in dieser Saison die ersten Punkte ab. Besonders aufpassen muss die Viktoria-Abwehrkette auf das Sturmduo der Arminen, bestehend aus Massimo Roberto und Lukas Ayyildiz, die zusammen schon 13 Tore erzielt haben.
Am Samstag ­wird um 13:00 auf der Platzanlage des TuS Rrh. angestoßen.


Social Media

Volge uns auf Social Media!