Viktoria Köln 1904

bwin

Heimpleite gegen U21 des FC

Foto: © Peter Ciper

01.10.2016

Nach einer turbulenten Anfangsphase verliert die Viktoria mit 2:4 gegen die U21 des 1. FC Kölns. Unsere Tore erzielen Lanius (4.) und Golley (68.), für den FC treffen Hildebrandt (7.), Klauß (9. & 14.) und Guirassy (70.).

Trainer Marco Antwerpen sah angesichts des Sieges gegen Schalke 04 keinen Anlass, etwas in der Startformation zu ändern, sodass die gleiche Elf wieder auflief. Erfreulicherweise standen auch die zuletzt verletzten Edwin Schwarz und Daniel Reiche wieder im Kader. Der Gegner von der anderen Rheinseite kam mit Lukas Klünter, Marcel Hartel und Serhou Guirassy mit drei Spielern aus dem erweiterten Profikader in den Sportpark.
Die Zuschauer erlebten eine der turbulentesten Anfangsphasen seit langem, wenn auch nicht zwingend mit positivem Verlauf. Zunächst erzielte der junge Dominik Lanius nach einem Freistoß unseres Kapitäns sein erstes Tor für die 1. Mannschaft der Viktoria nach vier Minuten. Doch dann erwischte unsere sonst so starke Defensive zehn rabenschwarze Minuten , sodass der FC das Spiel in kürzester Zeit zum Spielstand von 3:1 drehen konnte. Erst staube Jonas Hildebrandt bei einer Ecke zum Ausgleich ab, dann legte Michael Klauß den Ball mit dem Außenrist in die lange Ecke. Beim 3:1 setzte sich Hartel auf der rechten Seite durch und Klauß hielt am langen Pfosten den Fuß zum 3:1 hin.
Nach den spektakulären ersten 15 Minuten beruhigte sich das Spiel ein wenig und unsere Viktoria kam wieder besser ins Spiel. Weitschüsse von Wunderlich, Lejan und Kreyer sorgten zwar für Gefahr, aber waren nicht zwingend genug, um den starken Torhüter Hamrol zu bezwingen. Damit ging es mit dem 2-Tore-Rückstand in die Halbzeitpause.


Bessere Viktoria kann Spiel nicht mehr drehen

Beide Teams kamen unverändert aus dem Kabinengang. Das erste Ausrufezeichen im 2. Durchgang setzte Sascha Eichmeier, dessen Freistoß von Keeper Hamrol klasse pariert wurde. Die Viktoria blieb am Drücker und verstärkte die Angriffsbemühungen. Mit den Einwechslungen von Kevin Holzweiler, David Jansen und dem Comeback von Edwin Schwarz wurden diese auch zwingender. Timm Golley zwang den Kölner Torhüter mit einem Schlenzer zu einer Glanzparade, den abgewehrten Ball bekam der gute Marcel Gottschling auf den Oberschenkel, konnte ihn aber nicht mehr ins Tor drücken In der 68. Minute belohnte sich die Mannschaft dann doch durch Golley, der nach Kopfball-Verlängerung von Jansen durch die Beine von Hamrol zum Anschluss einschob. Die aufkommende Hoffnung auf einen Punktgewinn zerstörte der Franzose Guirassy jedoch zwei Minuten später, als er einen Konter zum 4:2 verwerten konnte. Obwohl die Viktoria auch nach dem Gegentor weiter nach vorne spielte und sich zahlreiche Chancen kreierte, hielt die Defensive des FC Stand und konnte den Sieg mit auf die andere Rheinseite nehmen.

Bereits am kommenden Freitag bestreitet unsere Viktoria ihr nächstes Meisterschaftsspiel und ist zu Gast bei den Sportfreunden aus Siegen. Der Anpfiff erfolgt um 20:00, wir freuen uns auf viele Zuschauer, die mitreisen.

Vik, Vik, Viktoria!

------------------------
FC Viktoria Köln

Kühn  - Eichmeier (64. Schwarz), Lanius, Brzenska, Koronkiewicz - Lejan (64. Jansen)– Golley, Wunderlich, Gottschling ,  Heister (54. Holzweiler) - Kreyer  

1. FC Köln U21
Hamrol – Laux, Schüler, Kusic, Klünter –  Clemens (27. Ouahim), Klauß, Hildebrandt, Hartel – Guirassy (79. Ban), Prokoph (84. Ruzgis)

Tore

1:0 - Lanius (4.)
1:1 – Hildebrandt (7.)
1:2 – Klauß (9.)
1:3 – Klauß (14.)
2:3 – Golley (68.)
2:4 – Guirassy (70.)

Zuschauer

839

 

 


Social Media

Volge uns auf Social Media!