Viktoria Köln 1904

bwin

Gleiche Punkteverteilung wie letzte Woche - U19 verliert, U17 punktet

Foto: © Viktoria Köln

25.09.2016

Unsere U19 hatte nach der deftigen Pleite gegen die Gladbacher aus der letzten Woche auch dieses Wochenende eine sehr schwieriges Spiel vor der Brust. Der Youth-League-Teilnehmer und Deutsche Meister des letzten Jahres Borussia Dortmund stellte die Schadt-Elf am Samstag vor eine schier unlösbare Aufgabe. Obwohl die Mannschaft sich tapfer wehrte und eine für ihre Verhältnisse gute Leistung zeigte, musste man sich den Dortmundern am Ende mit 5:0 (2:0) geschlagen geben. In der Schlussphase des Spiels hatte sie auch selber Möglichkeiten, den Spielstand nicht ganz so eindeutig zu gestalten, aber konnte den Ball nicht im Netz versenken.
Der dänische Jugend-Nationalspieler Jacob Bruun Larsen draf gleich dreimal (27., 42., 59.), Jan-Niklas Beste (71.) und Etienne Amenyido (89.) machten die weiteren Tore.
Das nächste Spiel findet zwar erst am 15.10. statt, da wartet auf die U19 allerdings eine mehr als lösbare Aufgabe, denn der Tabellenletzte Arminia Bielefeld ist zu Gast im Aggerstadion.

Die U17 punktete dagegen wie letzte Woche erneut, wenn auch nicht dreifach. Beim FC Hennef stand nach insgesamt relativ niveauarmen 90 Minuten von beiden Mannschaften ein 2:2-Unentschieden.
Unsere Mannschaft konnte dem Spiel nicht ihren Stempel aufdrücken, sondern passte sich an die Spielweise des Tabellennachbarn an. Dennoch ging sie nach 23 Minuten durch einen Kopfball von Thierno Ballo nach einem abgeprallten Freistoß in Führung. Diese konnte allerdings nicht mit in die Pause genommen werden, da Hennef in Form von Daniel Alexander Blum einen individuellen Fehler eiskalt ausnutzte.
In der 2. Hälfte kam das von Lukas Beruda trainierte Team etwas besser ins Spiel und ging durch einen direkt verwandelten Freistoß von Timo Hölscher erneut in Führung (69.). Nach dem Treffer boten sich weitere Chancen, die aber allesamt ungenutzt blieben. Die größte Gelegenheit hatte Hendrik Hebbeker, der nur den Pfosten traf.
Wie es oft im Fußball ist, rächte sich die nachlässige Chancenverwertung, denn Hennef konnte erneut durch Daniel Blum zum 2:2-Endstand (78.) ausgleichen.
Trotz des bescheidenen Spiels wäre ein Sieg durchaus verdient gewesen, dennoch bleibt die U17 vor Hennef und dem nächsten Gegner (09.10), dem 1. FC Mönchengladbach auf dem drittletzten Tabellenplatz.


Social Media

Volge uns auf Social Media!