Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Viktoria-Nachwuchs krönt sich selbst

23.05.2016

Am Samstag musste unsere U19 nur noch einen Punkt holen, um sicher in die Junioren-Bundesliga aufzusteigen. Unter toller Kulisse gaben die Gäste aus Wiehl alles, um das zu verhindern und gingen nach 19 Spielminuten überraschend mit 0:1 durch ein Tor von Jan Peters in Führung. Anschließend nahm die Partie aber seinen erwarteten Verlauf und die Mannschaft um Kapitän Dominik Lanius drehten den Rückstand noch in einen verdienten 4:1 (2:1) Sieg. Die Tore erzielten Tim Kukelka, Yoschua Grazina, Umut Sentürk und der Wiehler Arian Asgari durch ein Eigentor. Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung besiegelte die Mannschaft von Trainer Manfred Schadt, wie bereits die U17 einige Wochen zuvor, den Aufstieg in die Junioren-Bundesliga-West. Damit ist der FC Viktoria Köln Deutschlands bester Amateurverein in Sachen Nachwuchsarbeit.

Die angesprochene U17 setzte ihre makellose Saison ohne Niederlage fort und gewann ihr Auswärtsspiel beim FV Wiehl mit 8:0 (4:0). Die Torschützen waren Nicolas Brook-Lyn Merl, Alexander Mademann, Bedir Ölmez, Ben Bergener, Marius Janssen, Okan Gölge (2) und Ginet Celebi.
Ebenfalls siegreich konnte die U16 den vergangenen Spieltag abschließen. Im Anschluss an die Partie der U19 gewann man am Samstag mit 5:0 (1:0) gegen den CfB Ford Niehl. Der Rückstand auf den Erstplatzierten Hennef beträgt weiterhin vier Punkte bei nur noch einem ausstehenden Spiel, was den Aufstieg rechnerisch nicht mehr möglich macht. Somit beendet die U16 diese Spielzeit auf dem zweiten Tabellenrang, was dennoch eine sehr beachtliche Leistung darstellt, wenn man bedenkt, dass dahinter noch der Bonner SC, Fortuna Köln und der SV Bergisch Gladbach folgen.


Social Media

Volge uns auf Social Media!