Viktoria Köln 1904

bwin

Spielbericht | Punkteteilung im Rheinischen Duell

02.04.2016

Mit einem 1:1 Unentschieden gelang es auch dem FC Viktoria Köln nicht als erste Mannschaft in der Rückrunde die Fortuna aus Düsseldorf zu schlagen. Die Tore vor 154 Zuschauern im Paul-Janes-Stadion erzielten Lejan per Eigentor und Wunderlich per Elfmeter.

Trainer Tomasz Kaczmarek konnte nach dem letzten Spiel gegen RW Essen zwar wieder auf Kapitän Wunderlich setzen, hatte jedoch auch einige Ausfälle zu beklagen. Neben den verletzten Spielern, wie Schwadorf, Heister und Guirino, saßen Brzenska (5. Gelbe) und Jerat (Rotsperre) ihre Strafen ab.  

Bei optimalen Fußballbedingungen sahen die Zuschauer im Paul Janes Stadion eine gute Regionalliga- Begegnung. In der 7. Spielminute wurde es zum ersten Mal gefährlich vor dem Tor der Düsseldorfer. Wunderlich kam 25 Meter vor dem Tor frei zum Schuss und verfehlte nur um wenige Zentimeter. Keine fünf Minuten später war es Jansen der durch eine Kopfballverlängerung im Sechszehnmeterraum den heranstürmenden Nottbeck suchte, aber ein Düsseldorfer konnte gerade noch vor Nottbeck klären. In der 27. Minute eilte Bolly, aus Düsseldorfs Zweitligakader, Costa davon und stand alleine vor Pellatz. Der Tunnelversuch des Düsseldorfers wurde mit einer klasse Parade vereitelt. Wenig später musste sich der Kölner Torwart jedoch geschlagen geben, als Lejan in der 31. Minute unter Bedrängnis ins eigene Tor köpfte.

Die Viktoria kämpft sich zurück, Candan sieht Gelb-Rot 

Die Viktoria kam frischer aus der Kabine und schnell wurde deutlich, dass die Domstädter im Paul Janes Stadion auf einen Punktegewinn aus waren. In der 59. Spielminute zeigte eingewechselte Klingenburg was er am Ball so alles kann und tanzte fünf Düsseldorfer aus, legte quer auf Jansen, der am starken Torwart der Düsseldorfer scheiterte. Auch der Nachschuss von Reimerink führte zu keinem Tor. Die Viktoria drängte weiterhin auf den Ausgleich, allen voran Einwechselspieler Klingenburg. In der 69. Minute pfiff der Schiedsrichter dann einen Handelfmeter für die Viktoria. Wunderlich verwandelte diesen souverän ins rechte untere Eck. Die Schlussphase wurde dann noch einmal hektisch. In einer unübersichtlichen Situation zeigte der Unparteiische Candan erst die gelbe Karte und keine 20 Sekunden später die gelb-rote Karte. Die letzten zehn Minuten boten auch noch was fürs Auge, denn auf beiden Seiten ermöglichten sich noch Großchancen. Vor allem der Kopfball von Jansen in der 90. Minute sorgte für Aufregung auf dem Spielfeld und der Tribüne. Die Rettungstat von Wiesner fand vermeintlich hinter der Torlinie statt. Doch die Partie endete mit einem 1:1 Unentschieden.

Bis zum nächsten Spiel ist es gar nicht mehr so lang. Am Mittwoch empfängt die Viktoria den Mittelrheinligisten Borussia Freialdenhoven im Bitburger Pokal. Um 20 Uhr geht es los im Sportpark Höhenberg. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

Bis dahin, VikVikViktoria!

____

FC Viktoria Köln

Pellatz – Malura (81. Koronkiewicz), Costa, Reiche, Lejan – Nottbeck, Schwarz (46. Klingenburg), Wunderlich – Candan, Jansen, Reimerink (85. Van Santen)

Fortuna Düsseldorf U23

Wiesner – Ajani, Roeber, Bormuth, Goralski – Alderson, Sangare (77. Sangare), Kinjo (62. Lohmar), Bolly – Erat, Rüzgar (87. Hombach)

Tor
1:0 Lejan (’31 - Eigentor)

1:1 Wunderlich ('69 - Elfmeter)

Zuschauer
154


Wir empfehlen

Tickets und Angebote

Social Media

Volge uns auf Social Media!

Youtube
Facebook
Instagram
Twitter