Viktoria Köln 1904

bwin

Bitterer Punkteverlust beim Regionalligastart im Jahr 2016

31.01.2016

Das neue Jahr beginnt mit einem Unentschieden der Viktoria. Viktoria Köln spielt gegen den FC Kray 2:2 (1:0). Die Tore im Sportpark schießen Reiche und Wunderlich für unsere Viktoria.

Drei Neuzugänge gab es in der Winterpause. David Bors, David Jansen und Fatih Candan wechselten auf die Schäl Sick. Im Startelfaufgebot fand sich jedoch zunächst keiner der Stürmer wieder, lediglich David Jansen nahm auf der Auswechselbank Platz. Trainer Kaczmarek setzte auf Jungspund und Regionalliga Debütant Florian Heister auf der Linksverteidigerposition für den gelbgesperrten Michael Lejan. 

Die Viktoria startete mit dem Treffer von Daniel Reiche blitzartig in die Partie (3.). Ein Freistoß von Mike Wunderlich findet am langen Pfosten unseren Innenverteidiger. Reiche drückte den Ball sicher über die Linie. Kurze Zeit später ergab sich die selbe Situation von der anderen Seite, aber diesmal schaffte es Daniel Reiche nicht den Ball im Tor der Krayer zu versenken. Danach gab es keine eindeutigen Chancen mehr, doch viel zu tun hatte Schiedsrichter Jonas Seeland trotzdem. Einige brutale Fouls und Rangeleien drückten dem Spiel einen negativen Stempel auf. Vor allem die Krayer Gangart gegen Costa und Heister hätten mehr als eine gelbe Karte mit sich führen müssen. 

Erneuter Blitzstart in die zweite Hälfte aber der FC Kray antwortet mit zwei Treffern

Die Viktoria startete, wie in der ersten Hälfte, auch in der zweiten mit einem Treffer nach drei gespielten Minuten. Den Treffer erzielte Wunderlich nach Vorlage von Schwadorf. Die Gäste waren jedoch nicht geschockt, sondern versuchten alles um den Anschluss wiederherzustellen. In der 61. Spielminute gelang ihnen das auch und Wagner traf per Grätsche zum 2:1 nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld. Nach kurzer Schockphase sammelten sich die Kölner und griffen erneut an. Wunderlich vergab in der 72. Spielminute eine Chance per Fernschuss. Bis zum Schlusspfiff war es eine sehr zerfahrene Partie mit einigen kleinen Chancen, die einzige Großchance nutzte Kray prompt und traf zum 2:2-Endstand. Ein Ballverlust der Defensive der Viktoria wurde schnell ausgespielt und eiskalt zum Ausgleich verwandelt. Ein ganz unnötiger und ärgerlicher Punktverlust.  

Jetzt geht es Schlag auf Schlag weiter für Viktoria Köln. Am Karnevals-Samstag reist das Team zur U23 von Borussia Dortmund. Ein Wochenende später wird der SC Wiedenbrück im Sportpark Höhenberg erwartet und dann geht es im Bitburger Pokal gegen Wegberg-Beeck weiter. Ein Grund mehr die Jungs in den kommenden Wochen bei allen Spielen tatkräftig zu unterstützen. Wir freuen uns auf viele Zuschauer, viele Tore und vor allem auf tolle Fußballspiele!

VIK, VIK, VIKTORIA!

___

FC Viktoria Köln

Pellatz – Heister (52. Malura), Costa, Reiche, Koronkiewicz – Schwarz, Klingenburg (79. Jansen), Wunderlich, Schwadorf (59. Krempicki), Reimerink - Kreyer

FC Kray

Kunz – Zimmermann, Kehrmann, Ilbay (86. Bluni), Akman, Grumann (57. Müller), Wagner, Kadiu, Meißner, Alic, Waldoch

Tore
1:0 Reiche (3)’

2:0 Wunderlich (48’)

2:1 Wagner (61’)

2:2 Kadiu (87’)

Zuschauer

771

 

 


Social Media

Volge uns auf Social Media!