Viktoria Köln 1904

bwin

Gerechtes Unentschieden gegen RW Essen

02.10.2015

Unter Flutlichtatmosphäre erspielt Viktoria Köln bei RW Essen ein1:1-Unentschieden. Zeiger bringt die Essener in Führung (54.). Klingenburg macht jedoch wenig später den Ausgleichstreffer für Viktoria Köln (71.).

Die letzten drei Spiele konnte Viktoria Köln für sich entscheiden und so gab es für Trainer Kaczmarek auch keinen Grund eine Veränderung in der Startelf vorzunehmen. Somit lief in Essen die gleiche Startelf, wie beim Heimsieg über Velbert, auf.

Die ersten Spielminuten waren von gegenseitigem Abtasten gekennzeichnet. Die Essener hatten die erste Chance in der 7. Spielminute. Binder flog jedoch am Ball vorbei und lies die Möglichkeiten liegen. Glück gehabt! Viktoria kam mit Wunderlich erst nach einer knappen halben Stunde zum ersten richtigen Torschuss.

Kurz vor Abpfiff der ersten Halbzeit erhöhte Viktoria Köln den Druck nach vorne. Die entstandenen Chancen durch Ecken und Freistöße konnten aber nicht zu einem Tor verwertet werden. So ging es nach unspektakulären 45 Minuten beim Stande von 0:0 in die Pause.

Spannungsgeladene zweite Halbzeit mit zwei Toren

Die zweite Halbzeit blieb dann nicht lange torlos. Neun Minuten nach Wiederanpfiff ging Essen durch den Treffer von Zeiger in Führung. Der Ball konnte eigentlich von Pellatz geklärt werden, sein Abwehrversuch reichte jedoch nicht aus. Die Führung lies die sowieso schon aufgeheizte Stimmung im Stadion noch einmal richtig aufkochen. Essen kam daraufhin direkt zur nächsten Chance, Brzenska rettete jedoch in aller letzter Sekunde. Kaczmarek reagierte daraufhin und brachte erst Klingenburg für Krempicki und kurze Zeit später Dias für Schwarz. Die Wechsel machten sich gleich bemerkbar. Viktoria drängte auf den Ausgleich. Und den machte dann auch wenige Minuten später René Klingenburg. Sein Schuss aufs Tor wurde von einem Essener Spieler abgefälscht und wurde so unhaltbar für RWE-Keeper Heller. Ab dem Zeitpunkt übernahm Viktoria Köln die Führung im Spiel. Mehrere Verletzungsunterbrechungen minderten den Aufschwung jedoch erst einmal und führten zu einer aufgeheizten Stimmung auf den Rängen. Ein richtiger Spielfluss konnte nicht mehr entstehen und so blieb es bei einem, am Ende gerechten 1:1-Unentschieden.

Am kommenden Wochenende macht die Regionalliga West eine Pause. Dafür geht es für Viktoria Köln im FVM-Pokal wieder los. Der Gegner heißt Germania Teveren. Anstoß ist nächste Woche Samstag um 16 Uhr in Teveren.

Der FC Viktoria Köln freut sich auf zahlreiche Unterstützung!

Bis dahin, Vik, Vik, Viktoria!

___

FC Viktoria Köln:

Pellatz - Lejan, Brzenska, Reiche, Malura – Krempicki (62. Klingenburg), Jerat, Wunderlich, Schwarz (67. Dias), Reimerink - Mombongo-Dues (90. Steegmann)

Rot-Weiss Essen:

Heller – Obst, Zeiger, Binder, Cokkosan - Soukou, Baier, Windmüller, Grund – Behrens, Platzek (78. Olwa-Luta)

Tore:

1:0 Philipp Zeiger (54.)

1:1 René Klingenburg (71.)

Zuschauer: 7029

 

 

 

 


Social Media

Volge uns auf Social Media!