Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Viktoria Köln setzt Ausrufezeichen am Tivoli

01.05.2015

Spielbericht: Viktoria Köln setzt Ausrufezeichen am Tivoli

Viktoria Köln kann sich in einer packenden Partie gegen Alemannia Aachen mit 1:0 durchsetzen. Das entscheidende Tor erzielt Timo Röttger (52.) per Kopf. Durch den Sieg springt Viktoria Köln auf den 2. Tabellenplatz in der Regionalliga West.

Viktoria-Coach Tomasz Kaczmarek schickte die gleiche Startelf wie schon gegen den SC Wiedenbrück ins Rennen. 

11.800 Zuschauern kamen besonders in der ersten Halbzeit voll auf ihre Kosten. Beide Mannschaften kamen aggressiv aus der Kabine. So entwickelten sich neben vielen Nicklichkeiten, auch gut herausgespielte Angriffe, die zunächst ohne Torerfolg blieben. Wunderlich testete per Freistoß Keeper-Löhe, welcher den gut platzierten Ball gerade noch zur Seite abwehren konnte. Neben dem Freistoß sorgten zwei weitere Standards für Gefahr im Aachener Strafraum. Doch weder Costa noch Väyrynen konnten den Ball im Tor unterbringen. 

Aber auch die Hausherren hatten ihre Chancen im ersten Durchgang. Glanzparaden von Pellatz, sowie einmal die Latte, retten für Viktoria. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit versuchte es Schwadorf noch einmal mit einem Solo. Sein Schuss traf jedoch nur den Pfosten.

Röttgers-Tor lässt Viktoria Köln am Tivoli jubeln

Die Spannung blieb auch in Halbzeit zwei enorm hoch. Bei beiden Mannschaften hatte man das Gefühl, dass sie drauf und dran waren ein Tor zu erzielen. Harte Zweikämpfe prägten nun das Spiel. Bis zur 52. Minute. Dann erlöste Timo Röttger mit einem wuchtig und platzierten Kopfball die Viktoria Fans. Nach Flanke von Wunderlich erzielte er die 1:0- Führung. 

Trainer Kaczmarek reagierte auf die Führung und stellte knapp 20 Minuten vor Schluss auf eine 5er-Kette um. Der Plan ging auf und Viktoria Köln ließ hinten so gut wie keine Chancen mehr zu. So konnte die knappe 1:0-Führung über die Zeit gebracht werden und der Sieg mit an die Schäl Sick genommen werden.

Besonders in der ersten Halbzeit war es eine offene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Doch Viktoria Köln stand in der Abwehr sicher und schlug vorne, in Form von Timo Röttger, eiskalt zu. Durch den Sieg kann man Alemannia Aachen vom zweiten Tabellenplatz verdrängen und auf Gladbach II bis auf drei Punkte aufschließen.

Das nächste Spiel für Viktoria Köln ist ein Nachholspiel gegen die Sportfreunde Siegen. Am Dienstag um 19.30 Uhr ist Anpfiff in Siegen.

Bis dahin, VikVikViktoria! 

Schiedsrichter: Thorben Siewers, Drolshagen Zuschauer: 11.800 Tor: Röttger (52.) gelbe Karten: Hackenberg / Staffeldt, Schwadorf, Röttger Viktoria Köln: Pellatz - Schäfer, Costa, Reiche, Koronkiewicz – Staffeldt, Nottbeck (83. Dej), Röttger, Schwadorf (72. Brzenska), Wunderlich – Väyrynen (65. Steegmann)

Alemannia Aachen: Löhe, Ernst, Hackenberg, Hoffmann, Jerat, Dowidat, Lejan, Demai (62. Maier), Müller, Graudenz (72. Ito), Behrens Weitere Bilder von © Peter Ciper vom Spiel hier auf unserer Vereins-Homepage!


Wir empfehlen

Tickets und Angebote

Social Media

Volge uns auf Social Media!

Youtube
Facebook
Instagram
Twitter