Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Viktoria reist an die Bremer Brücke

Youssef Amyn traf im Testspiel gegen den VfL Osnabrück (Foto: Besnik Abazaj/Viktoria Köln)

31.08.2021

Nach dem ersten Sieg in der Drittligasaison gastiert Viktoria Köln am Montag (Anpfiff 19.00 Uhr) beim VfL Osnabrück. Die Lila-Weißen von der Bremer Brücke haben die letzten zwei Spiele in der Liga gewonnen, müssen aber innerhalb der Woche im Niedersachsenpokal ran.

Der VfL Osnabrück ist zurück in der Spur. Nachdem der Saisonstart durch Erfolge beim 1. FC Saarbrücken in der 3. Liga (2:1) und gegen den SV Werder Bremen im DFB-Pokal (2:0) geglückt war, ließen Niederlagen gegen den SV Wehen Wiesbaden und den MSV Duisburg den Verein in der Tabelle fallen. Doch die Niedersachsen konnten zuletzt das Ruder durch ein Unentschieden gegen die Würzburger Kickers (1:1) sowie Erfolge gegen Borussia Dortmund II (2:1) und Türkgücü München (3:0) rumreißen. „Wir haben die Englische Woche bestmöglich beendet“, sagte VfL-Trainer Daniel Scherning in Anbetracht der gewonnenen sieben von neun möglichen Punkten innerhalb von sechs Tagen, „das war unser Ziel.“ Bevor der Absteiger aus der 2. Bundesliga auf die Höhenberger trifft, galt es unter der Woche eine Pflichtaufgabe zu bestehen: Am Dienstag besiegten die Lila-Weißen in der 1. Runde des Niedersachsenpokals den SV Atlas Delmenhorst (Regionalliga Nord) mit 3:0.

Auch die Viktoria konnte die Englische Woche mit einem positiven Erlebnis beenden. Mit 3:1 gewann man zu Hause vor 1.409 Zuschauern gegen die Reserve des SC Freiburg. „Trotz widriger Umstände hat die Mannschaft das heute klasse gemacht“, sagte Viktoria-Chefcoach Olaf Janßen nach dem ersten Saisonsieg der Höhenberger in der 3. Liga. Der Trainer spricht damit die lange Verletztenliste der Kölner an, welche aber auch Möglichkeiten für Nachwuchskräfte bietet. So debütierte Ilhan Altuntas (18 Jahre) gegen die Breisgauer, mit Seokju Hong (18 Jahre) und Joel Vieting (18 Jahre) standen zudem noch weitere seiner U 19-Kollegen auf dem Platz.

Statistisch gesehen hat die Viktoria das Nachsehen bei dem Aufeinandertreffen: Von sechs Begegnungen gewannen die Höhenberger nur ein Match, doch fanden alle Partien zwischen 1978 und 1981 statt. Somit ist das letzte Pflichtspiel etwas mehr als 40 Jahre her. Im letzten Testspiel im März 2021 konnte dank der Treffer von Youssef Amyn, Albert Bunjaku und Enes Tubluk ein 3:3-Unentschieden gegen den VfL Osnabrück erzielt werden.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Nachrichten zur 1. Mannschaft von Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!