Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Fussballvereine gegen rechts: Viktoria ist mit dabei!

Viktoria Köln und Albert Bunjaku setzen ein Zeichen gegen rechts im Sportpark Höhenberg (Foto: Jakob Settgast/Viktoria Köln)

17.03.2021

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus der Vereinten Nationen hat Viktoria Köln ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung im Sportpark Höhenberg gesetzt. Mit einem Schild der Initiative ‚FUSSBALLVEREINE GEGEN RECHTS‘, will der Verein jedem Gast im Sportpark zeigen, dass gegenseitiger Respekt, Fair Play und Solidarität unabhängig von Herkunft, Religion und Hautfarbe für ihn unverhandelbar sind.

„Kein Mensch sollte nur aufgrund seiner Herkunft wahrgenommen werden“, sagt auch Albert Bunjaku, Stürmer der Viktoria und seit über zwanzig Jahren im europäischen Fußball aktiv. Der 37-Jährige, der in seiner Karriere bereits für die Nationalmannschaft der Schweiz und des Kosovo spielte, hört drei Herzen in seiner Brust schlagen: „Ich habe fast meine gesamte Karriere in Deutschland verbracht. So habe ich einen großen Bezug zu diesem Land und finde es schön, alle positiven Erinnerungen an die drei Länder mitnehmen zu können.“

Die Viktoria vereint in ihrem Nachwuchsleistungszentrum, der Profimannschaft und dem Mitarbeiterstab Menschen aus 30 verschiedenen Nationen. Mit der Aktion ‚rechtsrheinisch gegen rechts‘ bekennt der Verein seit Jahren Farbe und positioniert sich gegen Rassismus, was nun auch am Eingang der Geschäftsstelle für jeden zu erkennen ist.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln gibt es hier!

Mehr über 'FUSSBALLVEREINE GEGEN RECHTS' gibt es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!