Teams

Spielberichte 2019

Spielberichte 2019

---------------------------------------------------

Viktoria Köln AH II : SV Schlebusch 3:3

Aufstellung: Adam, Nadir, Dirk V., Marc, Dirk O., Gast, Heinz P., Gunnar, Badri, Michael R., Soner

Einwechselspieler: Viktor, Malte, Jannis, Tore: Eigentor, Soner, Jannis

Eine Mischung aus glücklichem und gerechtem Unentschieden gegen stark aufspielende Schlebuscher Gäste. Wir kommen sehr schwer ins Spiel gegen einen richtig gut besetzten und spielerisch starken Gegner aus Schlebusch. Uns fehlt scheinbar die Regelmäßigkeit an Spielen. Viele Unstimmigkeiten und teilweise mangelnde Laufbereitschaft erlaubt es dem Gegner das Spiel zunächst zu bestimmen. Dank einem richtig gut aufgelegten Adam gehen wir am heutigen Tag nicht als Verlierer vom Platz. Mit seinen Paraden und guten Reaktionen bei eins gegen eins Situationen hält er uns im Spiel und sorgt am Ende auch dafür, dass das Spiel unentschieden ausgeht.

Die erste Hälfte bleibt torlos, aber dafür geht es in der zweiten Spielhälfte Schlag auf Schlag. 

Schlebusch geht zunächst in Führung, aber unsere Antwort lässt zum Glück nicht lange auf sich warten. Es ist zwar ein Eigentor nach einer Ecke, aber das ist so der Funke, der wohl gefehlt hatte, damit wir endlich anfangen auch Fußball zu spielen. Kurz danach bekommt Soner den Ball an der Strafraumgrenze zugespielt. Ein Blick, ein überlegter Schuss ins lange Eck und es steht 2:1. Jetzt ist Schlebusch ein wenig aus dem Konzept und wir nutzen dieses gnadenlos aus. Dieses Mal kann sich Jannis gut über links durchsetzen und hämmert die Kugel ganz trocken aus relativ spitzem Winkel ins Tor. 

Mit dem sicheren Gefühl, dass es das wohl war, werden wir plötzlich etwas übermütig und verpassen es, den Sack endgültig zu zumachen. Obwohl wir den Ball hinten gut in den eigenen Reihen halten können, ohne das uns ein gegnerischer Spieler wirklich angreift, spielen wir völlig unbedrängt den Ball nach vorne. Schlebusch hat heute bewiesen, dass wenn sie den Ball haben, diesen auch schwer verlieren und gut nach vorne kombinieren können. Auch wenn es immer wieder die langen Bälle sind, die uns in Bedrängnis bringen, können wir diese nicht verhindern und stehen teilweise hinten immer wieder Mann gegen Mann. Leider sind die Stürmer schneller als unsere Abwehrspieler und so steht es plötzlich wieder 3:3. Auch danach finden die lang geschlagenen Bälle ihre Abnehmer, sodass wir am Ende glücklich über dieses 3:3 sein können.

-----------------------------------------------

Viktoria Köln AH II : Flittard 8:1

Aufstellung:
Tor: Adam
Abwehr: Nadir, Michael F., Dirk V., Viktor
Mittelfeld: Jannis, Heinz P., Tamer, Marc, Chris
Sturm: Soner

Einwechselspieler: Lothar, Malte
Tore: 2x Tamer, Malte, Marc, 1x Dirk V., Soner

Torfestival gegen überforderte Gäste aus Flittard

Auch wenn Flittard dieses Mal mit einer veränderten und scheinbar jüngeren Mannschaft antritt, bleibt das Ergebnis dasselbe.
Wir fangen etwas verhalten an und schauen uns erst einmal den Gegner genauer an, bevor wir einen Gang zulegen und anfangen unser gewohntes Spiel aufzuziehen. Wir kombinieren sehr gut, sowohl durch die Mitte als auch über die Außen und erspielen uns sehr gute Chancen. Im Gegensatz zur letzten Woche fangen wir aber mit dem Tore schießen früher an. Den Anfang macht Marc, es folgen Soner, Dirk V. und Tamer mit 2 Treffern. Die Tore resultieren nach sehr schönen Spielzügen. Bei Zweien springt zwar nur eine Ecke raus, aber auch die werden verwandelt. Flittard ist bereits in der ersten Halbzeit völlig bedient und maßlos überfordert.
Erst mit Beginn der zweiten Hälfte, als wir zwei bis drei Gänge zurück schalten, bekommt Flittard Zugriff auf das Spiel und bringt uns in der Abwehr das ein oder andere Mal in Bedrängnis. Aus einer Unachtsamkeit und einen Fehler im Aufbau gelingt es den Gästen sogar einen Ehrentreffer zu erzielen. Zuvor hatten wir aber bereits auf 7:0 erhöht durch Tore von Malte und Marc. Den Schlusspunkt setzt Malte mit seinem zweiten Treffer. Das Spiel hätte durchaus höher ausfallen können, aber bei dem Spielstand möchte jeder lieber selber aufs Tor schießen, statt den klugen Querpass zu spielen.

Eine über weite Strecken sehr konzentrierte und starke Leistung bringen uns den nächsten Erfolg in 2019.

------------------------------------------------------

Adler Dellbrück : Viktoria Köln AH II 0:3

 
Aufstellung:
Tor: Adam

Abwehr: Nadir, Marc, Dirk V., Malte
Mittelfeld: Heinz T., Heinz P., Badri, Gunnar, Rashid
Sturm: Soner

Einwechselspieler: Viktor, Dirk O.
Tore: Dirk V., Soner, Gunnar

Erstes Spiel in 2019 nach überlegenem Spiel hochverdient gewonnen
Zwei Spiele gegen Dellbrück und beide gingen in der Vergangenheit verloren. Dieses Mal waren wir hochmotiviert und wollten das Jahr so beginnen, wie es aufgehört hatte.
Von Anfang an bestimmen wir das Tempo und lassen Dellbrück kaum eine Gelegenheit selbst ins Spiel zu kommen. Hinten brennt nichts an und vorne erarbeiten wir uns gute Chancen, die wir allerdings nicht konsequent nutzen. Erst in der zweiten Halbzeit gehen wir durch einen Eckball in Führung. Der Ball segelt an allen vorbei und landet von Dirk's Kopf auf seinem Knie / Schienbein und schließlich im Tor. Kurios aber verdient. Danach lassen wir Dellbrück etwas kommen, um so die freien Räume besser zu nutzen.
Ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung der Dellbrücker sorgt dann für die Vorentscheidung. Den eroberten Ball trägt Nadir nach vorne, spielt dann den Ball in den Rücken der Abwehr, wo Soner freistehend den Ball ins lange Eck einschiebt. Die Spielkontrolle bleibt bei uns bis zum Ende des Spiels. Mit dem Schlusspfiff erzielt dann Gunnar das 3:0 für uns. Aus ca. 16 Metern halblinks zirkelt er die Kugel schön ins lange obere Eck. Eine spielerische und läuferische sehr gute Leistung rechtfertigen die Höhe des Sieges gegen einen guten und fairen Gegner.
Wir würden uns über ein Wiedersehen freuen auf dem schönen neuen Kunstrasenplatz, aber hoffentlich bei besserem Wetter.

Social Media

Volge uns auf Social Media!