Viktoria Köln 1904
bwin
Fussball vereint geben Rassismus
SucheTrennstrichTrennstrich

1:1 gegen Regensburg zum Abschluss der Heim-Saison

Said El Mala (r.) und Kollegen halten einen Punkt auf der Schäl Sick (Foto: Besnik Abazaj/Viktoria Köln)

11.05.2024

Das letzte Heimspiel der Spielzeit 2023/24 gegen den SSV Jahn Regensburg endet mit einem 1:1-Remis. Im Sportpark Höhenberg bot die Mannschaft von Olaf Janßen einen starken Fight gegen den Tabellendritten, der mit dem Punktgewinn Platz 3 sicher hat.

Vor dem Spiel: Bevor der Anpfiff in der Merheimer Heide ertönte, hieß es Abschied nehmen in Höhenberg. André Becker, Elias Bördner, Luca Marseiler, David Philipp, Jeremias Lorch und Seokju Hong wurden ebenso verabschiedet wie Markus Brzenska, Michael „Tiger“ Kraft, Niko Janssen, Timo Röttger, Ben Srenk und Dean Woodburn aus dem Trainer- und Staffteam.

Veränderungen: Im Vergleich zur Partie in Ulm (0:2) veränderte Olaf Janßen seine Mannschaft auf 2 Defensivpositionen: Kapitän Moritz Fritz sowie Michael Schultz kamen für Christoph Greger und Lars Dietz in die Startformation.

Verlauf des Spiels: In der ersten Hälfte der ersten Hälfte war wenig los, in der warmen Sonne der Schäl Sick tasteten sich beide Teams weitestgehend ab. Dann aus dem Nichts die Führung der Gäste, als Jonas Bauer einen Voll-Abpraller aus kurzer Distanz zum Treffer nutzte, der den Jahn kurzzeitig auf den 2. Rang hievte. (22.)

Doch dabei sollte es nicht lange bleiben: Nach Doppelpass bringt May eine Flanke ins Strafraum-Zentrum, wo Handle zum Abschluss kommt. Dessen Ball wird noch von einem Regensburger abgefälscht, 1:1. (30.)

Ab dann übernahm das Janßen-Team die Spielkontrolle, erarbeitete sich Chancen um Chancen. Doch ein Kopfball von André Becker (35.) und ein Tiefensprint von Seokju Hong (36.) sorgten nicht für den Führungstreffer. So ging es mit dem 1:1 in die Kabinen.

Spoiler: Dabei sollte es auch bleiben. Zur Pause brachte Janßen noch Christoph Greger und Tobias Anselm für Jeremias Lorch und Seokju Hong (46.), seine Mannschaft blieb am Drücker, wollte den Punktgewinn nicht verwalten. So hatte dann auch Sidny Lopes Cabral die beste Gelegenheit der Partie: Nach Foul an Handle kam der Viktoria-Außenverteidiger zum Freistoß, aus 17 Metern knallte der 5er die Kugel mit links ans Lattenkreuz (56.).

Auch Thomas Idel (65.), Stefano Russo und Patrick Koronkiewicz (beide 74. Minute) durften noch ein letztes Mal für diese Saison vor heimischem Publikum auflaufen. Beinahe hätte Tobias Anselm – wie schon gegen Halle – für die Wende gesorgt (84.), doch es blieb beim 1:1.

Weiter geht es dann am kommenden Samstag (13:30 Uhr) beim SC Freiburg II, bevor es in die wohlverdiente Sommerpause geht.

Viktoria-Aufstellung: Ben Voll – Sidny Lopes Cabral, Jeremias Lorch (46. Christoph Greger), Michael Schultz, Niklas May – Moritz Fritz, Florian Engelhardt – Said El Mala (65. Thomas Idel), Simon Handle (74. Patrick Koronkiewicz) –   Seokju Hong (46. Tobias Anselm), André Becker (74. Stefano Russo)

Tore: 0:1 Jonas Bauer (22.), 1:1 Simon Handle (30.)

Zuschauende: 3.843

Gelbe Karten: 
Viktoria: Sidny Lopes Cabral, Said El Mala
Regensburg: Konrad Faber, Oscar Schönfelder, Andreas Geipl, Elias Huth

Viktoria – das V steht für Vussball!  

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln findet Ihr hier!

Ihr wart bei der Partie live dabei? Dann helft uns mit Eurem Feedback zum Stadionerlebnis!


Social Media

Volge uns auf Social Media!