Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

Tag 2 in Oberstaufen: Paco pfeift auf die Leiden

Patrick Koronkiewicz beim Nachmittagstraining am Dienstag. (Foto: Arno Schmitz/Viktoria Köln)

20.06.2022

Patrick Koronkiewicz (31) schlendert am späten Nachmittag in Oberstaufen pfeifend vom Trainingsplatz in Richtung Teamhotel. Ziemlich gut gelaunt, der Mann. Drei Trainingseinheiten hat er an diesem Montag in den Beinen, die erste bereits um acht Uhr in der Früh. Doch Paco pfeift.

Moment mal! Hatte Cheftrainer Olaf Janßen nicht die „Woche der Leiden“ ausgerufen? Hat er. Doch Paco pfeift auf die Leiden und erfreut sich seiner Gesundheit „Solange du fit bist, ist das alles zu ertragen“, erklärt das Viktoria-Urgestein. „Natürlich trainieren wir hart in den ersten Wochen, aber das gehört nun mal zum Vussball.“

Soll heißen: Lieber gesund auf dem Platz mit Ball schwitzen als verletzt in der Reha an den Kraftgeräten. Nach der morgentlichen Aktivierungseinheit mit Athletikcoach Florian Braband baute Janßen heute in beiden Einheiten viele Spielformen mit Ball ein, auch so lässt sich schließlich Fitness aufbauen.

In der letzten Saison wurde Rechtsverteidiger Koronkiewicz, der bereits seit 2014 auf der Schäl Sick spielt, durch einen Adduktorenabriss und in der Folge eine weitere Muskelverletzung gleich zweimal ausgebremst, kam auf lediglich neun Drittliga-Einsätze und konnte dem Team erst im Saisonendspurt wieder richtig helfen.

Diesmal möchte Paco gerne einer der vielen Jungs sein, die nach Wunsch des Trainers „die Vorbereitung hoffentlich unverletzt durchziehen können“. Wer möchte da widersprechen?

Schon Dienstag stehen drei weitere Einheiten auf dem Oberstaufen-Plan, ehe am Mittwoch der Testspiel-Knaller gegen den Schweizer Meister FC Zürich in St. Margrethen ansteht. Ob Janßens Kicker weiter gut gelaunt pfeifend durch die Woche der leiden kommen, lest ihr hier auch morgen in Teil drei unseres Tagebuchs.

Viktoria – das V steht für Vussball! 

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!