Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

1:1 in Halle! Jetzt Rettung daheim?

Beide Mannschaften schenkten sich nichts im Kampf um den Ligaverbleib (Foto: Andreas Feineis/Hallescher FC)

30.04.2022

Kein Sieger in Halle. Das 1:1-Unentschieden zwischen dem HFC und unserer Viktoria hilft den Gastgebern aufgrund des besseren Torverhältnisses wohl ein wenig mehr als unseren Höhenbergern Jungs, doch beide Teams haben noch einen weiteren Schritt zum Klassenerhalt zu gehen.

„Gefühlt 20 bis 25 Minuten hatten wir das Spiel gut im Griff, aber mit enormem Aufwand. Dann haben wir immer weniger Zugriff bekommen“, analysierte Chefcoach Olaf Janßen die Partie, „in der zweiten Halbzeit wurden meine Jungs immer müder, aber sie haben ihr Herz auf dem Platz gelassen. Am Ende können wir mit dem Punkt sehr gut leben, weil Halle noch eine Hundertprozentige hatte.“

Zum Start war zunächst Moritz Nicolas im Kölner Kasten gefordert: Beim Freistoß von Michael Eberwein streckte sich unser Torwart prächtig und kratzte den Ball aus dem Winkel zur Ecke (5.). Doch die Viktoria antwortete prompt.

Zunächst mit einem starken Konter-Solo von David Philipp, dessen Abschluss Daniel Mesenhöler im HFC-Tor aber noch nicht vor größere Probleme stellte (6.). Doch kurz darauf war er geschlagen: Kapitän Marcel Risse chippte einen Freistoß auf Kai Klefisch, der per Kopf quer legte auf Jeremias Lorch - und gegen dessen platzierten Kopfball aus kurzer Distanz war Mesenhöler chancenlos. Die Viktoria führte mit 1:0 (8.).

Die Gastgeber brauchten ein paar Minuten, um sich zu schütteln, fanden aber einen Weg zurück ins Spiel. In der 33. Minute traf Marcel Titsch-Rivero nach Flanke von Niklas Kreuzer per Kopf zum 1:1.

Nach der Pause blieb die Partie hochintensiv, aber eher chancenarm. Risse prüfte Mesenhöler aus spitzem Winkel (54.), auf der Gegenseite hatte Niklas Landgraf das vermeintlich sichere 2:1 auf dem Fuß, traf die scharfe Hereingabe von Julian-Maurice Derstroff aber nicht richtig.

So blieb es trotz eines leidenschaftlichen Kampfes beim 1:1-Unentschieden. Kommenden Sonntag kommt der 1. FC Kaiserslautern, dann wollen unsere Höhenberger Jungs die Rettung daheim perfekt machen.

Unsere Aufstellung: Moritz Nicolas – Christoph Greger, Jeremias Lorch (26. Moritz Fritz), Jamil Siebert – Simon Handle, Patrick Sontheimer, Kai Klefisch, Marcel Risse (65. Luca Marseiler), Florian Heister (46. Patrick Koronkiewicz) – Lenn Jastremski (46. Seokju Hong), David Philipp (79. Federico Palacios)

Tore: 0:1 Jeremias Lorch (8.), 1:1 Marcel Titsch Rivero (33.)

Zuschauer: 5.772

Gelbe Karten:

Viktoria Köln: Lenn Jastremski (4.), Marcel Risse (45.), Christoph Greger (49.)

Hallescher FC: Marcel Titsch Rivero (8.), Niklas Kreuzer (55.), Tom Zimmerschied (66.)

Viktoria – das V steht für Vussball!

Nachrichten zur 1. Mannschaft von Viktoria Köln finden Sie hier!

Jetzt Tickets sichern! Zum Viktoria-Kartenverkauf geht es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!