Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Saarländer reisen nach Höhenberg

Am Samstag empfängt die Viktoria den 1. FC Saarbrücken (Bild: Besnik Abazaj/Viktoria Köln)

07.09.2021

Am Samstag (Anpfiff 14.00 Uhr) empfängt die Viktoria den 1. FC Saarbrücken. Während die Mannschaft von Olaf Janßen am Montag eine 0:3-Niederlage gegen den VfL Osnabrück hinnehmen musste, konnten sich auch die Saarländer am Freitag nicht belohnen – und dies trotz aufopferungsvoller Aufholjagd.

Im heimischen Ludwigsparkstadion musste sich der FCS nach 90 Minuten dem SV Wehen Wiesbaden mit 3:4 geschlagen geben. Und die Partie war ein regelrechtes Spektakel: Nach 45 Minuten ging es für die Saarländer mit einem 0:4-Rückstand in die Kabine. Jedoch machten es die Saarbrücker in der zweiten Hälfte noch einmal spannend und konnten drei Treffer durch Tobias Jänicke, Adriano Grimaldi und Justin Steinkötter erzielen. In der 90. Minute rettete Schlussmann Florian Stritzel den Wiesbadenern den Sieg. FCS-Coach Uwe Koschinat brachte sein Fazit nach der Partie auf den Punkt: „In der zweiten Halbzeit haben wir bewiesen, dass wir auf dem Weg sind, ein Team zu werden. Wir sind am Ende nicht untergegangen und haben einen offenen Fight geliefert. Wir haben noch alle Möglichkeiten gehabt, unentschieden zu spielen und hätten vielleicht noch einen Punkt mitnehmen können.“

Aktuell steht die Mannschaft aus dem Saarland auf den neunten Tabellenrang und konnte drei Siege in dieser Spielzeit unter Uwe Koschinat einfahren.

Koschinat selbst kennt die Viktoria noch bestens aus seiner Trainer-Zeit bei Fortuna Köln. Schließlich war der gebürtige Koblenzer von 2011 bis 2018 Chefcoach bei den Südstädtern. Mit all seiner Erfahrung wird er sicherlich die Saarbrücker weiter in der Tabelle nach oben führen wollen. Ob seine Mannschaft aus der zweiten Halbzeit gegen Wiesbaden etwas mitnehmen konnte? „Das werden wir am Samstag sehen“, so der 50-Jährige im TV-Interview bei Magenta Sport.  

Viktoria-Cheftrainer Olaf Janßen äußerte sich nach der 0:3-Niederlage beim VfL Osnabrück ebenfalls zur anstehenden Begegnung: „Wir wollen Haltung bewahren. Saarbrücken wird auch keine einfache Aufgabe, aber wir wollen das Spiel annehmen und werden die Köpfe oben behalten.“

In der 3. Liga wird es das dritte Duell zwischen den beiden Klubs sein. In der vergangenen Saison konnte der FCS das Duell im Sportpark Höhenberg mit einem 2:0-Auswärtssieg für sich entscheiden. Im Rückspiel hatte die Viktoria das bessere Ende auf ihrer Seite und gewann in der Nachspielzeit noch mit 3:2.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Nachrichten zur 1. Mannschaft von Viktoria Köln finden Sie hier!

Jetzt Tickets sichern! Zum Viktoria-Kartenverkauf geht es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!