Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

A-Jugend: 0:1 in NRW-Ligapokal gegen Essen

68. Minute: Ben Hompesch spielte gleich mehrere Gegenspieler aus und zog mit rechts ab (Fotos: Viktoria Köln)

22.08.2021

Viktoria Köln hat auch das dritte Gruppenspiel im NRW-Ligapokal verloren. Nach starkem Auftritt unterlag die U 19 der Höhenberger am Sonntag der Mannschaft von Rot-Weiss Essen mit 0:1. Ben Heuser erzielte in der 76. Minute den Treffer des Tages.

Erklärung NRW-Ligapokal: Im NRW-Ligapokal nehmen 16 Mannschaften der A-Junioren-Bundesliga West teil. Diese treten in Vierergruppen gegeneinander an, um einen Gruppensieger zu ermitteln. Die Spiele finden an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden statt. Die Gruppenersten ziehen direkt ins Halbfinale ein.

Personal: Mit Joel Vieting, Benjamin Hemcke und Ilhan Altuntas kamen gleich drei Spieler in der Startformation zum Zug, die am Tag zuvor beim Drittliga-Kader der Höhenberger auf der Bank gesessen hatten. Die drei Genannten kamen im Aggerstadion in Troisdorf aber nur über 45 Minuten zum Einsatz.

Spielverlauf: Nachdem die Mannschaft von Cheftrainer Marian Wilhelm die ersten beiden Partien im NRW-Ligapokal verloren hatte, wurde der Einzug ins Halbfinale bereits verpasst. Gegen die zweimal siegreichen Essener wollte sich das Team aus Höhenberg dennoch mit einer anständigen Leistung aus dem Wettbewerb verabschieden. Und das war zunächst gar nicht so einfach. Denn die Gäste übten zu Beginn gleich großen Druck aus. Dank einer starken Leistung von Keeper Mika Rudnick gelang Essen zunächst aber kein Treffer. Und nach einer Gewitter-Unterbrechung befreite sich die Viktoria und gestaltete die Partie mehr als ausgeglichen. Kurz vor der Halbzeitpause hatten die Kölner ihre beste Phase. In der 42. Minute zielte Ben Hompesch nur knapp über den Kasten von Jannik Herrmanns. 60 Sekunden später verpasste Mika Durczok die Führung. Kurz danach hatte Luca de Meester das 1:0 auf dem Fuß, doch auch er setzte seinen Linksschuss etwas zu hoch an (44.).

In den zweiten 45 Minuten versuchte Essen, die Begegnung an sich zu reißen. Doch die Viktoria ließ sich das Heft nicht aus der Hand nehmen. Trotzdem hatte Essen durch John-Max Kowalski in der 57. Minute die erste gute Gelegenheit der zweiten Hälfte. In der 68. Minute folgte dann eine großartige Aktion der Höhenberger. Hompesch setzte sich im Dribbling auf der rechten Seite durch, drang in den Strafraum ein und zog mit rechts ab. Allerdings tauchte Gäste-Keeper Herrmanns ins bedrohte untere linke Eck ab und parierte den Ball. Acht Minuten später folgte dann aus heiterem Himmel ein Treffer für Essen: Der eingewechselte Ben Heuser setzte einen Rechtsschuss ab und der Ball schlug in linken unteren Eck der Kölner ein. Der Rückstand stellte in dieser Phase das Spielgeschehen auf den Kopf. Auf der anderen Seite hätte die Niederlage am Ende auch noch höher ausfallen können. Denn Mustafa Kourouma hatte in der 89. Minute eine gute Möglichkeit, noch das 2:0 für Rot-Weiss Essen zu erzielen.

Stimme des Spiels: „Das war ein umkämpftes Spiel auf Augenhöhe gegen einen sehr guten Gegner“, sagte Viktoria-Chefcoach Marian Wilhelm nach dem Abpfiff, „deshalb waren wir trotz der Niederlage zufrieden. Jeder unserer Spieler hat viel Herz gezeigt. Wir haben heute das bestätigt, wie wir uns mit der U 19 präsentieren wollen. Wir sind in den drei Pokalspielen gewachsen. Und wenn wir in drei Wochen in der A-Junioren-Bundesliga auf Essen treffen, vielleicht sind wir dann noch ein Stück weiter und haben das nötige Spielglück auf unserer Seite.“

Aufstellung Viktoria Köln: Mika Rudnick, Tim Schirmer, Oualid Mhamdi, Phil Zimmermann, Ilhan Altuntas (46. Rexhep Ajdari), Benjamin Hemcke (46. Jay Mbayabu), Mika Durczok (71. Prinz Mvutu), Murat Aydin, Luca de Meester, Ben Hompesch (71. Calvin Mockschan), Joel Vieting (46. Salvatore Giambra)

Tore: 0:1 Ben Heuser (76.)

Zuschauer: 60

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere Nachrichten aus dem Nachwuchsbereich bei Viktoria Köln gibt es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!