Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Janßen macht Risse zum Viktoria-Kapitän

Marcel Risse ist der neue Kapitän der Viktoria (Foto: Jakob Settgast/Viktoria Köln)

22.07.2021

Am Sonntag ist es so weit: Für Viktoria Köln steht das erste Saisonspiel auf dem Programm. Hierbei geht es für die Höhenberger zu Viktoria Berlin, dem Aufsteiger aus der Regionalliga Nordost. Bei der Pressekonferenz am Donnerstag sprach Kölns Cheftrainer Olaf Janßen über die anstehende Drittliga-Partie und lüftete das Geheimnis, wer zukünftig Kapitän seiner Mannschaft wird.

„Natürlich hat Mike Wunderlich ein großes Loch hinterlassen. Aber ich erwarte jetzt auch, dass andere Eigenverantwortung übernehmen – für die Mannschaft und unser Spiel einstehen. Das war für mich die schönste Erkenntnis während der Vorbereitung, dass sich hier eine Heerschar von Spielern herauskristallisiert hat. Jungs, die gesagt haben, sie fühlen sich verantwortlich und sagen, da unser früherer Kapitän nicht mehr da ist, muss ich jetzt für das Mannschaftsgefüge und den Teamgeist mehr tun. Das hat sich hervorragend angefühlt. Am Ende des Tages habe ich mich für den Kapitän Marcel Risse entschieden.“

<iframe allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen="" frameborder="0" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/36_2S9s2kOI" title="YouTube video player" width="100%"></iframe>

Die Entscheidung für den erfahrenen Bundesliga-Profi liegt auf der Hand. „Er hat schon in der vergangenen Saison bei uns gespielt und sich jetzt wieder zu uns bekannt“, so Janßen. „Er ist Vorbild in allen Dingen. Eine bessere rechte Hand kann sich ein Trainer nicht wünschen. Deshalb bin ich froh, dass ‚Cello‘ meinem Wunsch gefolgt ist, denn er ist eigentlich ja kein Lautsprecher. Aber das ist auch nicht wichtig: Entscheidend ist, wie der Spieler nach Innen wirkt und das tut Marcel in herausragender Art und Weise. Unterstützen werden ihn Maximilian Rossmann und Timmy Thiele als Stellvertreter.“

Neben der Kapitänsentscheidung ging es um den Gegner im ersten Saisonspiel. „Ich kann der Viktoria aus Berlin und meinem Trainerkollegen nur ein großes Kompliment machen“, so Janßen. „Ich habe mir natürlich Spiele angeschaut – unter anderem gegen Hannover 96 und Union Berlin. Da haben sie mich beindruckt. Das ist eine Mannschaft, die sehr mutig ist und immer agieren will, die großen Druck auf den Ball des Gegners ausübt und über ein sehr gutes Umschaltspiel verfügt. Dazu verteidigen sie im Verbund extrem aggressiv und leidenschaftlich. Von daher glaube ich, dass in Berlin eine große Herausforderung auf uns wartet. Es ist das erste Spiel in der 3. Liga für sie. Daher wird die Begegnung ein wenig Pokalspiel-Charakter haben.“

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere Nachrichten zur 1. Mannschaft von Viktoria Köln finden Sie hier!

Zum Online-Ticketverkauf von Viktoria Köln geht es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!