Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Damals: Der heutige Tag hält zwei besondere Geburtstage parat

Ein Bild aus dem Jahr 2012: Andreas Rettig, Gero Bisanz († 17. Oktober 2014), Franz-Josef Wernze und Erich Ribbeck (Foto: Peter Ciper/Viktoria Köln)

13.06.2021

In der 3. Liga ist Sommerpause. Dadurch gibt es Zeit, in der Klub-Historie herumzustöbern und nach schönen Erinnerungen zu suchen. Und wie sich herausstellt, ist der 13. Juni dabei ein ganz besonderes Datum. Es ist der Tag, an dem gleich zwei verdiente Viktorianer und Ehrenmitglieder des Vereins ihren Ehrentag feiern: Erich Ribbeck (84) und Josef „Jupp“ Nehl (60). Die Viktoria sagt herzlichen Glückwunsch!

Erich Ribbeck wurde 1937 in Wuppertal geboren. Nach 104 Einsätzen für den Wuppertaler SV wechselte er 1962/1963 zu Viktoria Köln. Hier spielte der Abwehrmann unter Trainer Hennes Weisweiler mit Gero Bisanz († 17. Oktober 2014), Carl-Heinz Rühl († 30. Dezember 2019) und Jürgen Sundermann in einer Mannschaft, ehe er seine Spieler-Laufbahn 1965 beendete. Als Trainer wurde er anschließend noch erfolgreicher. Nachdem er unter anderem Eintracht Frankfurt, Borussia Dortmund, den Hamburger SV, den FC Bayern München und Bayer Leverkusen (Gewinn des UEFA-Pokals) gecoacht hatte, übernahm er von September 1998 bis Juni 2000 das Amt des Bundestrainers. Noch heute ist Ribbeck als Ehrenmitglied der Viktoria von Zeit zu Zeit bei den Heimspielen im Sportpark Höhenberg zu Gast.

Josef Nehl, dessen Vorname im Rheinland natürlich „Jupp“ lautet, wurde am 13. Juni 1961 in Aachen geboren. Von Mitte 1986 bis 1996 absolvierte er für den VfL Bochum und Bayer Leverkusen 201 Bundesliga-Spiele, ehe er seine aktive Laufbahn abschloss. Zuvor trug Nehl in der Saison 1985/1986 das Trikot von Viktoria Köln. Die Höhenberger belegten mit ihm in der Oberliga Nordrhein den vierten Tabellenplatz und wurden Mittelrhein-Pokalsieger. Nehl ist heute vorsitzender Geschäftsführer der Sportcast GmbH, die im Auftrag der DFL als Host Broadcaster das TV-Basissignal für alle Spiele der ersten beiden Bundesligen und vom DFB-Pokal produziert. Nehl hält nach wie vor Viktoria Köln die Treue und ist Ehrenmitglied des Klubs von der „Schäl Sick“.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!