Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Viktoria-Energieleistung bringt Punkt bei den Löwen

René Klingenburg erzielte in München seinen ersten Saisontreffer (Fotos: Julia Schulz/Viktoria Köln)

20.04.2021

Viktoria Köln bleibt auch beim achten Spiel in Folge ohne Niederlage. Die Höhenberger erkämpften am Dienstagabend beim Tabellenvierten der 3. Liga, 1860 München, ein 1:1. Sascha Mölders sorgte in der ersten Hälfte für die Führung der Gastgeber (38.). Diese glich René Klingenburg im Stadion an der Grünwalder Straße in der 64. Minute aus. In einem hochklassigen Spiel wussten die Kölner dabei besonders kämpferisch zu überzeugen.

Olaf Janßen musste kurzfristig ein wenig umbauen. Der zuletzt starke Simon Handle fiel mit muskulären Problemen aus. Der Viktoria-Cheftrainer stellte Sebastian Mielitz ins Tor. In der Abwehr baute er auf Fabian Holthaus, Moritz Fritz, Michael Schultz und Patrick Koronkiewicz. Davor spielte eine Mittelfeld-Dreierkette mit René Klingenburg, Jeremias Lorch und Kai Klefisch. Mike Wunderlich und Marcel Risse agierten offensiver ausgerichtet. Timmy Thiele war als echte Spitze im Einsatz.

Zuletzt hatten beide Mannschaften einen regelrechten Lauf. Das führte im direkten Aufeinandertreffen allerdings zunächst dazu, dass sich die Teams erst einmal gegenseitig neutralisierten. Nach zehn Minuten erarbeiteten sich die Gastgeber ein leichtes Übergewicht an Spielanteilen. In der 15. Minute resultierte daraus die erste Torgelegenheit. Doch Sascha Mölders zielte nach Flanke von der linken Seite am Gehäuse der Höhenberger vorbei.

Die Gastgeber blieben am Drücker. Dabei sprang die eine oder andere Möglichkeit heraus. Gefährlich wurde es für die Kölner aber kaum. In der 25. Minute folgte die erste Chance der Gäste: Risse flankte von rechts auf den Kopf von Thiele. 1860-Torhüter Marco Hiller konnte den Ball nicht festhalten, das war knapp. Ohnehin kamen die Kölner besser in Tritt. Damit nahm die Begegnung an Fahrt auf. In der 34. Minute hatte Wunderlich die Führung aus fünf Metern auf dem Fuß, doch Hiller war da.

<iframe allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen="" frameborder="0" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/xXCHC1Z7i1I" title="YouTube video player" width="100%"></iframe>

Das Tor fiel dann auf der anderen Seite. Mölders wurde im Strafraum fein freigespielt und schob – sträflich freistehend – aus neun Metern mit dem linken Fuß an Mielitz vorbei ein. Nach dem Rückstand zeigten sich die Höhenberger schnell erholt. Allerdings gelang es ihnen nicht, sich klare Tormöglichkeiten zu erspielen. Auch 1860 konnte nicht nachlegen. Somit ging es mit dem 1:0 für die Münchner in die Kabinen.

Janßen setzte auch nach dem Wechsel zunächst weiter auf seine Startformation. Die erste Möglichkeit hatten die Münchner. Doch Stefan Lex zielte bei seinem Freistoß knapp über das Tor (47.). Doch die Viktoria erhöhte danach den Druck. Die Gastgeber wurden regelrecht in den Strafraum zurückgedrängt und lauerten auf Konter. In der 58. Minute gab es Freistoß aus 18 Metern für die Kölner: Wunderlichs Rechtsschuss konnte Hiller aber noch über das Tor lenken.

<iframe allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen="" frameborder="0" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/Ao4H2QD9haE" title="YouTube video player" width="100%"></iframe>

In der 64. Minute wurde das Engagement der Viktoria aber belohnt. Klingenburg kam aus halbrechter Position im Strafraum mit dem rechten Fuß zum Abschluss und das Leder zappelte im Netz – 1:1. Anschließend rissen die Münchner das Geschehen aber wieder an sich. In der 86. Minute hatte Erik Tallig eine gute Schusschance, allerdings ging sein Versuch neben das Tor. Auch die Kölner hatten noch Möglichkeiten. Doch ein Treffer gelang nicht mehr. So blieb es beim Remis.

Aufstellung: Sebastian Mielitz – Fabian Holthaus, Moritz Fritz, Michael Schultz, Patrick Koronkiewicz – René Klingenburg (82. André Dej), Jeremias Lorch, Kai Klefisch – Mike Wunderlich, Marcel Risse – Timmy Thiele

Tore: 1:0 Sascha Mölders (38.), 1:1 René Klingenburg (64.)

Gelbe Karten:

TSV 1860 München: Semi Belkahia (58.), Dennis Dressel (90.)

Viktoria Köln: Michael Schultz (45.), Kai Klefisch (46.), Marcel Risse (78.), Moritz Fritz (79.)

Zuschauer: -

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!