Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Neues aus dem Verein

Viktorias Nachwuchskicker machten sich bei der Banner-Aktion "Hätz & Hand" für die Profis die Hände schmutzig (Foto: Jakob Settgast/Viktoria Köln)

19.04.2021

Simon Handle belohnt sich zum 111. Spiel: Die Partie gegen den Halleschen FC war für Simon Handle der 111. Einsatz im Trikot der Viktoria. Der Mittelfeldspieler, der diese Saison größtenteils in der Verteidigung zum Einsatz kam, vergoldete sich dieses "Schnapszahl-Jubiläum" mit seinem Treffer zum 2:0-Endstand. Der gebürtige Trostberger steht in der Rekordtabelle der Viktoria-Spieler somit auf Rang neun. Sollte er in der nächsten Saison ebenfalls so häufig zum Einsatz kommen, könnte er Fatih Candan (125 Spiele für die Höhenberger, derzeit Kapitän bei Schalke 04 II) auf Rang acht überholen.

3:4! U 19 unterliegt Rot-Weiss Essen in letzter Sekunde: Am Sonntag empfing Rot-Weiss Essen die A-Jugend der Viktoria für ein Testspiel. Wie bereits bei der 1:2-Niederlage gegen die SV Elversberg gerieten die Höhenberger bereits in der 1. Minute in Rückstand (Eigentor nach Ecke), der in der 10. Minute durch einen Kopfballtreffer vergrößert wurde. Doch der Nachwuchs der Viktoria bäumte sich auf und drehte das Spiel durch Tore von Elias Atiabou (25. und 70.) und Nils Stephan (82.). Die Viktoria versuchte in der Schlussphase Zeit von der Uhr zu nehmen, doch fing Rot-Weiss einen Rückpass zum Torhüter ab und stellte auf 3:3. Mit der letzten Aktion des Spiels erzielten die Hausherren mit einem platzierten Schuss aus 20 Metern das Siegtor. „Solche Spiele muss man einpacken“, sagte nach Abpfiff U 19-Coach Marian Wilhelm, der mit der Mannschaftsleistung in der ersten Hälfte haderte.
Bereits am Samstag wartet auf die U 19 das nächste Auswärtsspiel. Gegner ist dann Bayer 04 Leverkusen. Bei den Gastgebern konnten zwei Spieler bereits Erfahrungen in der UEFA Europa League sammeln. Trainer Marian Wilhelm gibt sich gelassen: „Für Top-Teams sind wir immer ein unangenehmer Gegner.“ Aufgrund der Corona-Pandemie findet das Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Banner-Aktion „Hätz & Hand“ ein voller Erfolg: Beim Heimspiel gegen den Halleschen FC hingen auf der Gegentribüne Banner mit Handabdrücken aller Jugendmannschaften von der U 8 bis zur U 19. Zusammen ergaben die Banner die Botschaft „Hätz & Hand“ und sollten auf der Saisonzielgraden den Profis als Motivation dienen. Bei bestem Wetter waren die Banner im Stehplatzbereich zu sehen, wurden von den Fernsehkameras eingefangen und unterstützten vielleicht sogar die Höhenberger Jungs bei ihrem sechsten Heimsieg der Saison.

Viktoria klettert in der Rückrundentabelle weiter: Sechs der letzten sieben Spiele hat die Viktoria gewinnen können, was sich auch in der Rückrundentabelle zeigt. Waren die Höhenberger zu Beginn ihres Laufes mit vier Punkten noch auf dem 16. Platz, belegt der Klub von der Schäl Sick nun den fünften Rang mit 23 Zählern. Ob die Viktoria weiter klettern wird, hat sie selbst in der Hand.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!