Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Viktoria erkämpft Last-Minute-Sieg

Lucas Cueto traf beim Kölner Erfolg zum elften Mal in dieser Saison (Fotos: Jakob Settgast/Viktoria Köln)

19.03.2021

Viktoria Köln fährt den vierten Erfolg in Folge ein: Beim 1. FC Saarbrücken setzten sich die Höhenberger am Freitagabend mit 3:2 (0:1) durch. Dabei war speziell die Schlussphase an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Nachdem José Pierre Vunguidica für Saarbrücken im Ludwigsparkstadion in der 82. Minute der 2:2-Ausgleich gelungen war, traf Timmy Thiele in der Nachspielzeit zum Last-Minute-Sieg für die Kölner.

Viktoria-Cheftrainer Olaf Janßen setzte auf Sebastian Mielitz im Tor. In der Abwehr baute er auf Fabian Holthaus, Michael Schultz, Maximilian Rossmann und Patrick Koronkiewicz. Kai Klefisch und Moritz Fritz spielten auf der Sechserposition. Lucas Cueto, Mike Wunderlich und Simon Handle bildeten das offensive Mittelfeld. Timmy Thiele agierte als vorderste Sturmspitze.

Beide Mannschaften versuchten, von Beginn an ein hohes Tempo vorzulegen. In der sechsten Minute klingelte es im Kölner Kasten. Sebastian Jacob war mit dem Kopf zur Stelle. Sein Versuch ging zunächst an den linken Pfosten und sprang von dort an den Kopf von Viktoria-Keeper Mielitz ins Kölner Tor. Die erste Gäste-Chance folgte nur 60 Sekunden danach: Koronkiewicz scheiterte von der rechten Seite aus spitzem Winkel an Schlussmann Daniel Batz.

 

 

In der elften Minute hatte Koronkiewicz das nächste Ding auf dem Fuß. Nach flacher Hereingabe von der rechten Seite verfehlte er in zentraler Position aus fünf Metern das Gehäuse. Cueto fand in der 18. Minute in Batz seinen Meister. Die Höhenberger gingen auch in der Folge sehr offensiv zu Werke. Saarbrücken konnte sich nur selten befreien. Aber in der 41. Minute gelang das. Da hätte Minos Gouras beinahe auf 2:0 erhöht. Doch Mielitz hielt glänzend. So ging es für die Janßen-Elf mit dem 0:1 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel spielte die Viktoria weiter kontrolliert nach vorne. Allerdings pfiff Schiedsrichter Martin Petersen die Höhenberger einige Male in aussichtsreicher Position aufgrund von Abseitsstellungen zurück. In der 54. Minute gab es dann wieder eine Gelegenheit für die Gastgeber. Markus Mendler zielte aber links neben das Mielitz-Gehäuse. Und dennoch: Die Viktoria blieb am Drücker, agierte allerdings bis zur 60. Minute nicht zwingend genug.

Das änderte sich dann mit der Hereinnahme von Marcel Risse und Jeremias Lorch. Erstgenannter setzte sich auf der rechten Seite durch und legte flach auf Cueto in der Mitte ab. Der schoss mit links und drin war das Leder – 1:1! In der 67. Minute gab es eine Doppelchance für die Viktoria. Doch Thiele und Wunderlich scheiterten nacheinander an Keeper Batz. In der 70. Minute machte der Kölner Kapitän dann aber alles richtig: Mit dem rechten Fuß schob er aus zehn Metern nach einem Getümmel zum 2:1-Führungstreffer ein.

<iframe allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" frameborder="0" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/9WQpkz6OlK4" width="100%"></iframe>

In der 82. Minute gelang dem 1. FC Saarbrücken aber der Ausgleich. Nach einer hohen Hereingabe von der linken Seite stand der eingewechselte José Pierre Vunguidica goldrichtig und brachte den Ball unten rechts im Kölner Tor unter. Drei Minuten danach hatte Risse eine Riesen-Möglichkeit. Allerdings scheiterte er an Batz. Anders erging es Thiele in der Nachspielzeit nach Hereingabe durch Holthaus von links: Der Stürmer traf den Ball am Fünfmeterraum perfekt – 3:2 für die Viktoria (90. + 2). Damit war der vierte Sieg in Folge unter Dach und Fach.

Aufstellung: Sebastian Mielitz – Fabian Holthaus, Michael Schultz, Maximilian Rossmann, Patrick Koronkiewicz – Kai Klefisch, Moritz Fritz (63. Jeremias Lorch) – Lucas Cueto (86. Bernard Kyere), Mike Wunderlich, Simon Handle (63. Marcel Risse) – Timmy Thiele

Tore: 1:0 Sebastian Jacob (6.), 1:1 Lucas Cueto (64.), 1:2 Mike Wunderlich (70.), 2:2 José Pierre Vunguidica (82.), 2:3 Timmy Thiele (90. + 2)

Gelbe Karten:

1.FC Saarbrücken: -

Viktoria Köln: Kai Klefisch (28.), Timmy Thiele (90. + 3)

Zuschauer: -

<iframe allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" frameborder="0" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/KKMwN1VMkdM" width="100%"></iframe>

Viktoria – Das V steht für Vussball! 

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!