Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Nachruf: Ein wahrer Viktorianer verlässt das Feld

Wolfgang Kraemer ist am 5. Januar verstorben

02.02.2021

Viktoria Köln trauert um Wolfgang Kraemer, der über ein halbes Jahrhundert Vereinsmitglied war und zu den Gründern der Traditionself gehörte. Das Ehrenmitglied verstarb im Januar im Alter von 86 Jahren.

Wolfgang Kraemer gehörte schon so lange zum Verein, der damals noch SC Preußen Dellbrück hieß. Als Mitte der 80er-Jahre der SC Viktoria (dieser Verein entstand aus dem SC Rapid Köln und Preußen Dellbrück) seine beiden Alt-Herren Mannschaften zu einer werden ließ, war auch Kraemer mit von der Partie. Das spätere Ehrenmitglied der Viktoria fuhr mit der Alt-Herren-Mannschaft zu internationalen Turnieren bei Sparta Prag oder dem SSC Neapel. Nach der Jahrtausendwende drohte aufgrund von Personalmangel der Spielbetrieb der Alt-Herren-Mannschaft auseinanderzufallen, doch Kraemer hielt seine Mitspieler mit beispiellosem Engagement zusammen und war bis weit in das letzte Jahrzehnt ein Vorsitzender der ‚alten Garde‘.

Unvergessen ist auch der letzte Einsatz Kraemers für die Alt-Herren: Der 70-Jährige kam nur zum Zuschauen vorbei, als Viktoria in Unterzahl eine Führung über die Zeit bringen musste. Ein letztes Mal konnte er zum Mitspielen überredet werden, störte im Verbund mit seinen Kameraden den Gegner beim Spielaufbau und brachte den Sieg in trockene Tücher.

Viktoria Köln nimmt Anteil an der Trauer um Wolfgang Kraemer und zeigt Respekt gegenüber einem Menschen, der den Verein stets mit seiner Loyalität und seinem Engagement bereichert hat.

Ruhe in Frieden.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln gibt es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!