Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Viktoria tritt beim DFB-ePokal an!

Obafemimoebus (links hinten), FurkyPlayz (mitte) und Hasoo19 (rechts) haben einen beschwerlichen Weg im Pokal vor sich (Foto: Niclas Schönwälder)

21.01.2021

Jahr für Jahr sorgt der DFB-Pokal für Aufsehen. David gegen Goliath, Provinz gegen Großstadt oder Traditionsverein gegen Neuankömmling versprechen jede Saison Spannung, denn der Pokal schreibt seine eigenen Regeln. Diese Saison wird das größte deutsche Fußballturnier um ein Highlight erweitert: Erstmalig wird der Pokal auch digital veranstaltet unter dem Namen DFB-ePokal.

DFB-ePokal – wie geht das?

Gespielt wird das Videospiel FIFA 21 von EA Sports. Die digitale Pokalvariante wird separat auf den Konsolen XBOX und Playstation 4 gespielt. Unsere eKicker hasooo19, furkyplayz und obafemimoebus werden für Viktoria Köln auf der Playstation 4 teilnehmen. Die verwendeten Spieler bei FIFA 21 haben alle die gleichen Fähigkeiten, sodass der bessere eSportler am Schluss gewinnt und nicht der, der die besseren Feldspieler einsetzt (dies wird ‚90er‘-Modus genannt).

<iframe allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" frameborder="0" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/GqTrhcbhld8" width="100%"></iframe>

Es gibt drei Möglichkeiten, sich für den DFB-ePokal zu qualifizieren:

Qualifier: Amateurteams wurden aufgeteilt in Nord, Ost, Süd und West. Die vier besten Teams der Gruppen sind in die nächste Runde eingezogen, sprich 16 Teams.

Landesverband: Aktuell haben Teams über Landesverbände die Chance, sich einen Startplatz zu sichern. Aus den 21 Landesverbänden qualifiziert sich je ein Team.

Club Qualifier: Dieser Weg ist für Clubs der Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Liga und der Frauen-Bundesliga bestimmt. In diesem Qualifikationsturnier setzen sich drei Teams durch. Dieser Spieltag findet am Sonntag, den 31. Januar, ab 17:30 Uhr statt.

Aus den Siegern dieser Möglichkeiten kommen somit 40 Teams (16 + 21 + 3) in die nächste Runde, den Club Qualifier Finaltag, der am 11./12. Februar für die XBOX und am 18./19. Februar für die Playstation stattfindet. Pro Konsole kommen von 40 Teams aus 20 Partien die jeweiligen Sieger einer Partie in die Hauptrunde.

Hauptrunde:

Diese 20 Teams werden im Frühjahr (Anfang/Mitte März) mit den besten zwölf Teams aus der Virtuellen Bundesliga in einen Lostopf geworfen. Dazu gehören unter anderem der 1. FC Köln, Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC Berlin.

In der Hauptrunde halbiert sich das Teilnehmerfeld von 32 auf 16 Teams, die ins Finale einziehen, welches voraussichtlich in Berlin stattfinden wird.

Der DFB schüttet ein Preisgeld von 25.000 Euro für Platz 1, 12.500 Euro für Platz 2 und 500 Euro für die dritt- und viertplatzierten Teams aus.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere News zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!