Viktoria Köln 1904

bwin
Suche

Viktoria-Premiere gegen Türkgücü

Trainer Pavel Dotchev erwartet auch gegen München ein schweres Spiel (Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln)

10.01.2021

Im letzten Heimspiel der Hinrunde ist am Freitagabend Türkgücü München im Sportpark Höhenberg zu Gast. Die Partie ist gleichzeitig eine echte Premiere. Denn noch nie stand Viktoria Köln der Mannschaft aus dem Freistaat Bayern in einem Meisterschaftsspiel gegenüber. Während die Höhenberger schon am Samstag mit einem 0:0 beim 1. FC Kaiserslautern ins Pflichtspieljahr 2021 starteten, steht für Türkgücü am Montagabend noch die Partie gegen den Tabellenführer Dynamo Dresden an.

Was die Münchner in den letzten Tagen aber genauso wie das nächste Spiel interessiert haben dürfte, ist die finanzielle Situation. Denn Ende letzten Jahres hieß es plötzlich, dass Hasan Kivran – seit 2016 Präsident und Wegbereiter bei Türkgücü – sein finanzielles Engagement beenden wolle. Diese Nachricht sorgte für einige Existenzängste. Doch am Samstag revidierte Kivran seine Entscheidung. Er will Türkgücü nun doch als Anteilseigner der Fußball GmbH und Vereinspräsident erhalten bleiben.

Bei Viktoria Köln standen am Samstag hingegen rein sportliche Themen auf dem Programm. Chefcoach Pavel Dotchev konnte dem 0:0 in Kaiserslautern viel Positives abgewinnen. „Wir haben häufig gute Spiele gezeigt, aber Gegentore bekommen. Diesmal war es anders, wir haben es geschafft, 90 Minuten gut zu verteidigen. Deshalb bin ich sehr glücklich, dass wir zu Null gespielt haben“, so der 55-Jährige nach der Partie. Darüber hinaus lobte Dotchev das Engagement und die taktische Disziplin seines Teams.

Dass seiner Mannschaft am Freitag wieder ein hartes Stück Arbeit bevorsteht, weiß er nur zu gut. „Generell ist es in der 3. Liga gegen jeden Gegner sehr schwer, denn jedes Team hat seine individuellen Stärken. Die Situation bei Türkgücü hat die Mannschaft eher zusammengeschweißt, das macht sie besonders gefährlich. Deshalb müssen wir die Einstellung, die wir gegen Kaiserslautern an den Tag gelegt haben, in die Partie mitnehmen“, so Dotchev zur Begegnung gegen den gut in die Saison gestarteten Aufsteiger aus München.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln gibt es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!