Viktoria Köln 1904

bwin

Viktoria holt wichtigen Auswärtserfolg

Viktoria Köln erkämpfte in Duisburg einen 3:1-Erfolg (Fotos: Jakob Settgast/Viktoria Köln)

09.11.2020

Viktoria Köln hat das Siegen nicht verlernt. Nach zwei Niederlagen in Folge setzten sich die Höhenberger am Montagabend mit 3:1 (1:1) beim MSV Duisburg durch. Durch den Auswärtserfolg in der Schauinsland-Reisen-Arena rückte die Mannschaft von Cheftrainer Pavel Dotchev auf den vierten Tabellenplatz der 3. Liga vor.

Dotchev setzte im Tor auf Sebastian Mielitz. In der Abwehr spielten Simon Handle, Fabian Holthaus, Sead Hajrović und Marcel Gottschling. Im Mittelfeld kamen Marcel Risse, Kai Klefisch, Moritz Fritz und Kevin Holzweiler von Beginn an zum Zug. Albert Bunjaku und Timmy Thiele bildeten die Doppelspitze der Viktoria.

Die Abwehr der Viktoria wirkte anfangs unsortiert. Doch der MSV verstand es zunächst nicht, Kapital daraus zu schlagen. In der zehnten Minute folgte eine Freistoßmöglichkeit für Risse, doch Duisburgs Leo Weinkauf wehrte den Flachschuss aus 20 Metern nach rechts ab. In der 16. Minute versuchte Holzweiler sein Glück, doch Weinkauf war erneut zur Stelle.

In der 20. Minute stand Moritz Stoppelkamp an der 16-Meter-Linie völlig frei, doch sein Seitfallzieher ging über den Kasten von Mielitz. Nur 60 Sekunden später prüfte Risse wieder Weinkauf – ohne Erfolg. Doch in der 22. Minute fiel die Führung der Gastgeber: Nach feiner Kombination traf Stoppelkamp mit dem rechten Fuß vom Fünfmeterraum ins untere linke Eck der Gäste.

Eine Antwort der Viktoria ließ nicht lange auf sich warten. Holzweiler legte schön für Thiele auf, der aber mit seinem Rechtsschuss aus zwölf Metern am Duisburger Schlussmann scheiterte (24.). In der 34. Minute dann eine Traumkombination der Kölner: Bunjaku spielte auf Handle, der von links auf Thiele flankte. Der Stürmer köpfte aus fünf Metern zum 1:1 ins untere rechte Eck ein.

In der 41. Minute hatte Stoppelkamp mit einem Schlenzer von der Strafraumkante eine gute Schussmöglichkeit für die Gastgeber. Doch zum Glück für Mielitz ging der Versuch des Duisburgers knapp am Tor der Höhenberger vorbei. Bis zum Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Eric Müller passierte dann nichts mehr. So ging es mit 1:1 in die Pause.

Dotchev wechselte – nachdem er vor der Halbzeit schon den verletzten Fritz durch Jeremias Lorch ersetzt hatte – zu Beginn der zweiten Hälfte nicht. Auf dem Spielfeld ging es gleich zur Sache. In der 52. Minute wurde Thiele im Strafraum gelegt, sodass es Strafstoß für die Viktoria gab. Bunjaku, an diesem Tag Kapitän der Kölner, verwandelte den Ball sicher im unteren rechten Eck.

In der 56. Minute hätte Gottschling erhöhen können, doch Weinkauf rettete. Noch in der gleichen Minute lenkte Duisburgs Torhüter ein Risse-Geschoss über die Latte. Dann sah MSV-Spieler Lukas Scepanik die Gelbrote Karte (59.). Doch wer jetzt gedacht hatte, die Gäste würden noch überlegener, der sah sich getäuscht. Denn Duisburg stemmte sich gegen die drohende Niederlage.

In der 70. Minute hatte MSV-Kapitän Stoppelkamp eine gute Schusschance, doch er zielte zu hoch. In der 77. Minute legte Holzweiler schön für Risse auf – und der versenkte den Ball aus halbrechter Position zum 3:1 aus Viktoria-Sicht. Und das war die Entscheidung. Denn den Duisburgern gelang in Unterzahl bis zum Schlusspfiff nicht mehr viel, sodass die Gäste den Vorsprung nach Hause brachten.

Aufstellung: Sebastian Mielitz – Simon Handle, Fabian Holthaus, Sead Hajrović, Marcel Gottschling – Marcel Risse, Kai Klefisch, Moritz Fritz (11. Jeremias Lorch), Kevin Holzweiler – Albert Bunjaku (68. Michael Seaton), Timmy Thiele (80. Enes Tubluk)

Tore: 1:0 Moritz Stoppelkamp (22.), 1:1 Timmy Thiele (34.), 1:2 Albert Bunjaku (52., Foulelfmeter), 1:3 Marcel Risse (77.)

Gelbe Karten:

MSV Duisburg: Lukas Scepanik (43.)

Viktoria Köln: Simon Handle (4.), Albert Bunjaku (50.), Marcel Risse (72.)

Gelbrote Karte:

MSV Duisburg: Lukas Scepanik (59.)

Zuschauer: -

Viktoria – Das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Infos zu Viktoria Köln gibt es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!