Viktoria Köln 1904

bwin

Aktuelle Trainingssituation im Nachwuchsleistungszentrum

Aktuell findet kein Trainings- und Spielbetrieb im NLZ statt (Bild: Julia Schulz/Viktoria Köln)

03.11.2020

Seit dem Wochenende ruht bei allen Jugendmannschaften der Viktoria der reguläre Trainings- und Spielbetrieb. Grund dafür sind die im Rahmen der Corona-Pandemie getroffenen Regelungen, die in der letzten Woche von der Ministerpräsidentenkonferenz verabschiedet wurden. 

Da derzeit im Nachwuchsbereich kein normaler Trainingsbetrieb erfolgen darf, halten sich die Mannschaften jetzt „online“ fit. Yannik Hohmann, Administrativer Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, erklärt den weiteren Ablauf während des November-Lockdowns: „Durch die Möglichkeit des Onlinetrainings, können wir den persönlichen Kontakt zu unseren Spielern aufrechterhalten. Außerdem wurden für unsere Jugendspieler, hauptsächlich im Athletikbereich, individuelle Trainingspläne erstellt, die sie zu Hause nutzen.“

Neben den Onlinetrainings werden mit den Mitarbeitern und Trainern beispielsweise Fortbildungen im Bereich Kinderschutz und SAP durchgeführt. Somit werden Sportler aus dem NLZ der Viktoria weiterhin bestens gefördert. In den Leistungsbereichen U 16 bis U 19 werden zudem Lerneinheiten durchgeführt. Hohmann: „Die aktuelle Phase bietet uns die Möglichkeit, mit den Jugendlichen wichtige Inhalte wie das Thema Spielsucht und Spielmanipulation anzugehen.“

Nun gilt es abzuwarten, wie sich die gesamte Corona-Lage entwickelt. Hohmann verspricht: „Wir versuchen, den Gesamtverein bestmöglich zu unterstützen.“

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere Nachrichten aus dem Nachwuchsbereich von Viktoria Köln finden Sie hier!

 

 


Social Media

Volge uns auf Social Media!